Abgefahren: Mehr Power für den Bauer

Von

Für viele kleine Jungs ist Treckerfahren das Größte, später zählen eher Sportwagen zu den Favoriten. Es sei denn, es handelt sich um einen Traktor des Tuningexperten Chip Foose: Der Kalifornier, der normalerweise Hot Rods baut, hat einen Ackergaul von John Deere aufgemotzt.

Getunter Traktor: Zu cool zum Ackern Fotos
Deere & Co

Tiefer, breiter, schneller - der traditionelle Tuning-Dreisatz gilt nicht immer. Chip Foose, der üblicherweise US-Klassiker in Hot Rods verwandelt, nahm sich im Auftrag des Landmaschinen-Herstellers John Deere kürzlich einen alten Traktor zur Brust. In rund sechsmonatiger Arbeit verwandelte der Tuner den rostigen Landarbeiter in einen Renntrecker, mit dem man sogar auf dem Sunset Boulevard für Aufsehen sorgen könnte.

An der Motorhaube glänzt Chromzierat, die scheinbar endlosen Auspuffrohre des Sechszylindermotors sind dicker als die Sidepipes eines Dodge-Viper-Supersportwagens. Dazu gibt es einen renntauglichen Schalensitz unter einem Sonnensegel und Spezialreifen; vorne sehen sie aus wie Slicks, auf der Hinterachse dagegen haben die Pneus eher Geländeprofil.

Basis des wohl rasantesten Treckers der Welt ist ein Traktor vom Typ 4020, den Hersteller John Deere bis 1972 baute. Mit etwa 170.000 verkauften Exemplaren in rund zehn Jahren war dieses Modell so etwas wie der VW Käfer unter den Ackerschleppern und hat als eines der ersten Sechszylinder-Modelle auf dem US-Markt den Wandel von der Kleinfarmerei hin zu agrarwirtschaftlichen Großbetrieben mit ermöglicht.

Die Idee für den Umbau war dem Karosserie-Künstler, dessen Fernsehsendung "Overhaulin'" auch im deutschen Privatfernsehen läuft, auf Anhieb sympathisch. "Ein Traktor sieht einfach scharf aus", findet Foose. "Große Räder und schmaler Aufbau, fast wie die Rennwagen, mit denen man früher über die Salzseen gejagt ist", schwärmt er. "Genau diesen Eindruck wollte ich verstärken - von der Wahl der Reifen über die Karosseriearbeiten bis hin zur Lackierung."

Obwohl in Amerika noch immer tausende der 4020er-Traktoren im Einsatz sind, wird zumindest dieses Exemplar wohl keinen Acker mehr sehen. Denn nun tingelt der getunte Trecker erst einmal über ein paar Dutzend John-Deere-Shows. Danach soll der grüne Bolide für einen guten Zweck versteigert werden - und auch der neue Besitzer wird mit dem Edel-4020 kaum Furchen ziehen oder Gülle ausbringen.

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Wie schnell?
Wolfgang Jung 25.03.2010
Über so eine Recherche kann ich mich aufregen. Einem erst den Mund wässrig machen und dann keinen Hinweis geben, wieviel PS das aufgemotzte Ding hat, wie schnell der Trecker ist (wenn schon, sollten doch mindestens 170 km/h drin sein) und wie hoch der Verbrauch bei ökologischer Fahrweise ist. Ach ja, und was passiert, wenn man geblitzt wird?
2. Grüner Ritter
Coldfinger 25.03.2010
Ja, der Trend zur Veredelung greift auch auf dem Acker um sich. Wenigstens ist hier keine Klimaanlage verbaut. Der Bereifung nach sicher ein guter Golf-Caddy... Gab der 4020 nicht auch in Hollywood bereits sein Debut? Ganz am Ende des Rasentraktor-Roadmovies "Straight Story" taucht er als weißer (pardon: grüner) Ritter auf.
3. Design geklaut von Brösels Werner
Dazzle 25.03.2010
Das Design erinnert sehr an Brösels Comic Werner. Genauer gesagt an den Metülisator. Orginell ist eben anders ;-) http://www.killerbud.de/images/metuelisator.jpg
4. Nachrecherchiert
avollmer 25.03.2010
Auf deere.com kann man ein Video sehen in dem der Traktor als Gewinn einer Verlosung vorgestellt wird. Der ganze Umbau wird gezeigt, aber von einem Motorenaustausch ist nirgends die Rede. Zum Teilnehmen muss man in den USA oder Kanada wohnen und eine Karte beim örtlichen Händler ausfüllen. Schlechte Chancen um von hier aus teilzunehmen. Und auch schlechte Chancen ihn auf der Agritechnica 2011 zu sehen.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Auto
Twitter | RSS
alles zum Thema Abgefahren
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 4 Kommentare

Aktuelles zu