Massenkarambolage in Abu Dhabi Hundert Autos krachen im Nebel zusammen

Bei einer Unfallserie in Abu Dhabi sind mehr als 20 Menschen verletzt worden. Bei der Massenkarambolage waren insgesamt hundert Autos ineinandergefahren. Videoaufnahmen zeigen Bilder der Zerstörung.


Dichter Nebel hat nach Angaben der Polizei auf einer Straße in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) zu einer Massenkarambolage mit knapp hundert beteiligten Fahrzeugen geführt. 23 Menschen seien dabei verletzt worden.

Die Aufnahmen von der Unfallstelle sind erschreckend: Auf einer Hauptstraße, die Abu Dhabi mit der Stadt al-Ain verbindet, stehen reihenweise völlig demolierte Fahrzeuge. Einige Autos sind nur noch Wracks, manche stehen quer zur Fahrbahn.

Fotostrecke

4  Bilder
Abu Dhabi: Crash im Nebel
Ein Beamter der Verkehrspolizei sagte am Samstag, dass es zu insgesamt vier verschiedenen Unfällen gekommen war: "Beim ersten Unfall waren fünf Fahrzeuge beteiligt, beim zweiten 69, beim dritten Crash acht und beim vierten 14 Autos." Während 18 Verletzte das Krankenhaus mittlerweile wieder verlassen durften, befinden sich fünf weitere nach wie vor in Behandlung.

Dass sich in Abu Dhabi zu dieser Jahreszeit dichter Nebel bildet, ist keine Seltenheit. In der Stadt am Persischen Golf herrschen immer wieder schlechte Sichtverhältnisse. Unter anderem müssen deshalb öfter Flüge verschoben werden - bei einem Vorfall vor einem Jahr brach dabei ein Chaos am Flughafen aus.

cst/dpa



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 11 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
stefanmargraf 17.01.2016
1. Oberklassecrashtest vom Feinsten!
Jetzt nur noch die Einstufungen, bitte!
wurmfortsatz 17.01.2016
2.
Dafür ist die Polizei dort dank ihrer Sportwagen schnell _in_ der Unfallstelle. Aber was will man auch erwarten in einem Land, in dem Fußgänger nicht vorgesehen sind und man selbst zum überqueren der (ewig großen) Straße besser ein Auto benutzt.
bapu65 17.01.2016
3. Die
fahren hier unten alle blind egal ob Nebel oder nicht. Lebe seit 10 Jahren hier, dass einzige was hilft: Parkplatz draus machen und zubetonieren.
lex1976 17.01.2016
4.
Die Autos sind voll mit Elektronik dass man denkt es kann ja nix mehr passieren? Wohl zuviel Öl im Hirn?
Safiye 17.01.2016
5. Auf den meisten Strecken ...
... ausserhalb von Dubai und Abu Dhabi 120 km/h erlaubt, 140 km/h geduldet. Da auf den Strecken rund um Abu Dhabi haeufig Nebel herrscht, aber morgens und abends auf der einzigen 10- bis 12-spurigen Autobahn viele Pendler mit Zeitdruck unterwegs sind, fahren alle zu schnell und passen haeufig auch bei Nebel ihre Geschwindigkeit nicht an, denn man muss ja rechtzeitig im Buero in Dubai oder Abu Dhabi sein.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.