Abwrackprämie Darauf müssen Sie achten

Ab sofort kann die Abwrackprämie beantragt werden. Den Bonus erhält, wer seinen mindestens neun Jahre alten Wagen gegen ein neues Auto tauscht. SPIEGEL ONLINE zeigt, wie Sie an die 2500 Euro kommen.


Berlin - Das Rennen um die Abwrackprämie ist eröffnet: Nach dem Kabinettsbeschluss über den staatlichen Zuschuss für den Kauf von Neu- und Jahreswagen sowie geleaste Fahrzeuge hat das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) den Startschuss für die Antragstellung gegeben. Das teilte das Bundeswirtschaftsministerium mit. Die Prämie kann rückwirkend ab dem 14. Januar beantragt werden.

Verschrottungsbetrieb: Ein Kran greift nach einem Altauto
DPA

Verschrottungsbetrieb: Ein Kran greift nach einem Altauto

Die Antragsformulare können auf den Internet-Seiten des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle sowie des Bundeswirtschaftsministeriums heruntergeladen werden. Damit Sie an die 2500 Euro kommen, müssen Sie sich an die Regeln des Wirtschaftsministerium halten. Für Fragen hat das Bundesamt in Berlin ein Hotline eingerichtet: 030/ 346 465 470.

Die Anträge können ausschließlich auf dem Postweg beim Bundesamt gestellt werden. Die Formulare müssen die Originalunterschriften des Antragstellers tragen und notwendigen Begleitpapiere enthalten. Diese Dokumenten brauchen Sie:

  • Verwertungsnachweise und verbindliche Erklärungen zugelassener Demontagebetriebe über die geplante Verschrottung der Altfahrzeuge

  • Nachweise der Stilllegung in Fahrzeugschein und -brief

  • Zulassungsbelege für das neu erworbene Fahrzeug

  • Bestätigungen der jeweiligen Kfz-Hersteller beim Erwerb von Jahreswagen von Werksangehörigen

"Anträge, für die nicht das vorgeschriebene Antragsformular verwendet wurde, die nicht die Originalunterschriften tragen oder die erforderlichen Nachweise beziehungsweise Unterlagen nicht enthalten, werden nicht bearbeitet und zurückgesandt", erklärte das Ministerium. "Anträge können nicht per Fax oder Email gestellt werden."

Die Anträge der Neuwagenkäufer werden nach der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet - das Bundesamt spricht vom Windhund-Prinzip. Wenn die für die Prämie vorgesehenen 1,5 Milliarden Euro verteilt sind, ist Schluss. Wer frühzeitig seinen Antrag stellt, ist also gut beraten.

rom/dpa/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.