Abwrackprämien-Boom Täglich mehr als zehntausend Anträge

Das Interesse an der Abwrackprämie ist ungebrochen: Beim für die Abwicklung zuständigen Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle gehen derzeit täglich über 10.000 Anträge ein. Sollte der Ansturm anhalten, wäre das Geld Mitte April alle.


Frankfurt am Main/Hamburg - Die Abwrackprämie der Bundesregierung für Altautos beschert der Kfz-Branche einen Absatzboom. Habe es in den ersten Tagen der seit 2. Februar gewährten Prämie rund 1000 bis 2000 Anträge für die Prämie gegeben, liege der Tagesschnitt derzeit bei knapp 10.000, sagte ein Sprecher des zuständigen Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) der "Berliner Zeitung".

"An Spitzentagen hatten wir auch schon bis zu 16.000 Anträge zu bearbeiten." Das Interesse an der Prämie übersteige alle Erwartungen, sagte der Sprecher. Bis zum 27. Februar 2009 waren im Bafa 139.964 Anträge eingegangen. "Auf Grund der Auftragsflut haben wir inzwischen 70 neue Mitarbeiter eingestellt", so die Behörde.

Die vom Bund zur Verfügung gestellten 1,5 Milliarden Euro für die Verschrottungsprämie könnten maximal zum Verkauf von 600.000 Neuwagen führen. Wenn weiter Anträge im bisherigen Umfang eingehen sollten, wären die Mittel nach Berechnungen von SPIEGEL ONLINE Mitte April erschöpft.

Neuwagenbonus für Sozialhilfeempfänger

Unterdessen forderte die stellvertretende SPD-Chefin Andrea Nahles, dass die Prämie auch Hartz-IV-Empfängern zugute kommen müsse. "Ich habe nicht den geringsten Zweifel, dass die SPD-Bundestagsfraktion eine Nichtanrechnung der Abwrackprämie für Hartz-IV-Empfänger unterstützen wird", sagte Nahles laut "Bild"-Zeitung.

Schrottplatz in Nordsachsen: Recyclingfirmen haben dank der Abwrackprämie Hochkonjunktur
DPA

Schrottplatz in Nordsachsen: Recyclingfirmen haben dank der Abwrackprämie Hochkonjunktur

Premiumhersteller gucken in die Röhre

Nach Recherchen des Heidelberger Instituts Impulse kurbelt die Umweltprämie fast ausschließlich den Absatz von kleineren Fahrzeugen an. "Alles unter 10.000 ist gefragt", sagte Geschäftsführer Alfred Schmitt SPIEGEL ONLINE. Das liege auch daran, dass Hersteller kleiner Pkw den um 2500 Euro reduzierten Preis aggressiv kommunizierten.

Die Umweltprämie locke vor allem zwei Kundenkreise an: zum einen junge Kunden, die dank des staatlichen Geldsegens den einst von den Eltern übernommenen Gebrauchten abstießen und zum ersten eigenen Neuwagen griffen. Zum anderen werden laut Impulse Rentner und Pensionäre motiviert, ihren in die Jahre gekommenen Pkw durch ein meist kleineres Modell zu ersetzen.

Premiummarken hätten das nachsehen, so Schmitt. Kompaktmodelle wie der VW Golf, der Ford Focus oder auch die Mercedes A-Klasse hätten seit Einführung der Umweltprämie zwar leicht zugelegt, aber der große Ansturm sei ausgeblieben. Die Fahrer von Modellen der Mittel-, Ober- und Luxusklasse ignorierten die Prämie offenbar komplett, so der Marktforscher.



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.