Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

ADAC-Skandal: Geheimdossier belegt gigantisches Vermögen des ADAC

ADAC-Zentrale in München: Ein Verein mit Milliardenvermögen Zur Großansicht
REUTERS

ADAC-Zentrale in München: Ein Verein mit Milliardenvermögen

Der skandalumwitterte Automobilclub ADAC besitzt nach Informationen des SPIEGEL ein Milliardenvermögen. Um dessen Erhalt kümmert sich die aktuelle Club-Führung offenbar mehr als um die Aufarbeitung der Manipulationsaffäre.

Hamburg - Der nach diversen Affären in seinem Ruf beschädigte ADAC verfügt über große Vermögensreserven. Nach Informationen des SPIEGEL belief sich die Bilanzsumme des Automobilclubs im Jahr 2012 auf 3,49 Milliarden Euro. Allein über 1,7 Milliarden Euro besaß der Verein zum Stichtag an Wertpapieren, 404 Millionen Euro lagen bei der Postbank und anderen Kreditunternehmen. Weitere 755 Millionen Euro stecken in Immobilien, oft in bester Innenstadtlage. Das geht aus dem geheimen "Gauvergleich 2012" hervor, der dem SPIEGEL vorliegt. (Lesen Sie den kompletten Artikel hier im aktuellen SPIEGEL.)

Manipulationsvorwürfe hatten den Verein in eine tiefe Vertrauenskrise gestürzt. Kurz nach der Preisverleihung zum "Gelben Engel" Mitte Januar in München war bekannt geworden, dass die Wahl zum Lieblingsauto der Deutschen seit Jahren manipuliert worden war. Hunderttausende Menschen hatten daraufhin ihre Mitgliedschaft gekündigt.

Am kommenden Samstag wird der ADAC auf seiner Hauptversammlung in Saarbrücken über seine Zukunft debattieren. Der neue Beirat, zu dem ein ehemaliger Verfassungsrichter und die Vorsitzende von Transparency International gehören, hatte auf seiner ersten Sitzung vor Ostern jedoch nicht den Eindruck, dass der Club eine Transparenzoffensive starten werde.

Vielmehr drängt die ADAC-Spitze die Frage, welche Maßnahmen erforderlich sind, um die Rechtsform eines eingetragenen Vereins zu bewahren. Das Registergericht München prüft dieses Privileg, das dem ADAC Vorteile einräumt, seit Wochen. Mit seinen Dutzenden Tochterfirmen machte der Verein im Jahr 2012 insgesamt 983 Millionen Euro Umsatz und 84,9 Millionen Euro Gewinn. Demnächst steigt der Club ins Werkstattgeschäft ein, mit 150 Filialen nach dem Franchise-Prinzip.

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 137 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Schadensbegrenzung!
mcvitus 04.05.2014
Das sollte man dem Wirtschaftsunternehmen, ääh Verein nicht vorwerfen, das ist wirtschaftlich vernünftig und legal, sofern alles ordnungsgemäß versteuert ist.
2. Tipp ©
genugistgenug 04.05.2014
Zitat von sysopREUTERSDer skandalumwitterte Automobilclub ADAC besitzt nach Informationen des SPIEGEL ein Milliardenvermögen. Um dessen Erhalt kümmert sich die aktuelle Club-Führung offenbar mehr als um die Aufarbeitung der Manipulationsaffäre. http://www.spiegel.de/auto/aktuell/adac-skandal-geheimdossier-belegt-gigantisches-vermoegen-a-967469.html
kleiner Tipp©: firmiert einfach um - wenn Verein nicht mehr geht, macht eine Kirche draus - geht in den USA sehr schnell Motto: die eiligen Heiligen.......
3. und gleich weiter machen bei den sogenannten Fussballvereinen!
woistmeinaccount 04.05.2014
und gleich weiter machen bei den sogenannten Fussballvereinen!. Auch diese (die grossen jedenfalls) sind nichts anderes mehr als Umverteilungsmaschinen von den Mitgliedern und der öffentlichchen Hand in die Taschen von wenigen Leuten (nicht nur der Spieler und deren Berater, sondern auch der Vorstände, der Beiräte und der Vermarkter mit ihren zahlreichen Geschäften im Hintergrund). Ein Sumpf, der sich das gemeinnützige Vereinsmäntelchen umgehängt hat.
4. Wie die Banken, Glaspaläste bauen
Berufskritiker 04.05.2014
und als e.V. Steuern sparen. Hallo Herr Schäuble, Steuergerechtigkeit und damit mal ne richtige Steuerprüfung! Nur gut, dass ich schon vor 20 Jahren ausgetreten bin!
5. Die Dummen sterben nie aus!!!
papayu 04.05.2014
Fast 50 Jahre bin ich Auto gefahren. Ganz am Anfang platzte mir 1962 der Motor. Es kam ein Abschleppwagen nicht von dem Verein, schleppte mich zur naechsten Werkstaette. Man hatte ich eine Wut im Bauch, DM 150, ein halber Monatslohn und haette ich mich zu fuss aufgemacht, haette ich die Abfahrt nach 200 m gehabt und da haette mich usw. Nie wieder in meinen langen Autofahrerleben habe ich wieder eine Panne gehabt. Wenn ich heute ueberlege, was ich da gespart habe!! Toll, ein VW Tauschmotor fuer DM 400,-- incl. Montage!! Und der lief und lief und lief und lief. Heute hat jedes Auto eine Sollbruchstelle!! Spaetens nach 3 Jahren usw. Warum soll ich fuer einen Verein zahlen, den ich nie benutze. Ist aehnlich mit der Kirchensteuer, warum usw.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Facebook

Aktuelles zu