Autorennbahn: Getunt über den Teppich

Die EU-Behörden denken darüber nach, das Autotuning stärker zu reglementieren. Das bringt nicht nur die PS-Branche auf, sondern treibt einige Vollgas-Fans vermutlich in die innere Emigration. Dabei könnte eine neue Autorennbahn Trost spenden.

Autorennbahnen sind längst nicht mehr nur ein Kinderspielzeug. Die motorisierten Miniaturen, die per Daumendruck beschleunigt werden, flitzen auch durch zahlreiche Hobbykeller oder um die Schreibtische in trendbewussten Agenturbüros. "Slot-Racing" kann auch als Sport betrieben werden, allein in Deutschland werden Dutzende Rennserien in unterschiedlichen Klassen organisiert, und natürlich gibt es einen "Deutschen Verband für spurgeführte Modellautos". Bislang dominierten Rennautos im Maßstab 1:24 oder 1:32, die sich an Formel-1-Vorbilder oder aktuelle und klassische Sport- oder Tourenwagen anlehnen.

Nun setzt die Autorennbahn-Marke Carrera, die seit mehr als 40 Jahren Produkte für das heimische Überholmanöver herstellt, erstmals Hot Rods in die kleine Leitschiene der Plastikbahn - und bringt die typisch amerikanische Verheißung von automobiler Individualität ohne die Einschränkungen von TÜV-Plakette, Betriebserlaubnis oder Einzelabnahme in die Kinderzimmer und Hobbykeller der Republik. Bislang gibt es zwei Typen der US-Feger in diversen Bemalungen, ein drittes Modell soll demnächst folgen. Die Autos im Maßstab 1:24 sind mit Front- und Rücklicht ausgestattet, so dass auch bei ausgeknipster Zimmerbeleuchtung um die Wette gerast werden kann.

Selbstverständlich kommen die Autos passend zum Weihnachtsgeschäft - und passend zu den Tuningmessen in Las Vegas und Essen, wo es ja gerade um die jüngsten Trends der Auto-Individualisierung geht. Wer den Privatwagen aber lieber unangetastet lassen möchte, kann seine Hot-Rod-Neigung nun ausleben, ohne überhaupt vor die Tür zu gehen. Die Modellrennautos kosten rund 50 Euro das Stück, ein Set mit zwei Flitzern plus einer knapp neuneinhalb Meter langen Rennstrecke wird für 375 Euro angeboten. Auch Eskapismus hat seinen Preis.

jüp

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Auto
Twitter | RSS

© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
Fotostrecke
Carrera-Autorennbahn: Schnell und furios

Aktuelles zu