Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Autoshow Shanghai: Messebetreiber verbieten freizügige Hostessen

Shanghai Automesse: künftig ohne aufreizende Hostessen Zur Großansicht
REUTERS

Shanghai Automesse: künftig ohne aufreizende Hostessen

Auf der Autoshow in Shanghai zählten bislang nicht nur Fahrzeuge zu den Ausstellungsstücken, sondern auch Frauen. Das wollen die Messebetreiber nun ändern: Sie ermahnen die Hersteller zu mehr Klasse.

Shanghai - Frauen posieren vor Fahrzeugen; in glitzernden, engen Hosenanzügen, knapp geschnittenen Kleidern, zeigen viel Bein und tiefe Ausschnitte: Wer auf Automessen in China unterwegs ist, fühlt sich oft in Zeiten längst überholter Rollenmuster und Klischees zurückversetzt. Doch damit soll nun Schluss sein: Auf der Autoshow Shanghai sollen Hostessen in aufreizenden Kostümen von den Podesten verbannt werden. Stattdessen, so zitiert das staatliche Nachrichtenportal "China.org" am Mittwoch aus einer Mitteilung der Messeveranstalter, sollten sich Firmen "auf die Qualität ihrer Produkte und Technologie konzentrieren".

Chinas älteste Automesse findet im April statt. "Wir hoffen", heißt es in der Mitteilung, "dass die Aussteller ihre Produkte mit Klasse bewerben." Auftritte mit schlechtem Geschmack und solche, die die sozialen Normen verletzten, seien ab sofort verboten.

Eine überfällige Ansage

Seit Längerem wird über ein Aus für sexy Models auf der Messe in Shanghai debattiert. Aussteller und Besucher hatten jedoch argumentiert, attraktive Hostessen gehörten zu jeder Autoschau dazu. Diese Debatte wird auch in Europa und den USA immer wieder geführt, allerdings bemühen sich die Hersteller dort seit einigen Jahren um ein seriöses Auftreten und verzichten weitestgehend auf platten Sexismus.

Bleibt die Frage, ob in Shanghai den Worten auch Taten folgen. Denn ähnliche Verlautbarungen gab es bereits, geändert hatte sich letztlich aber nichts. In der Branche hieß es oft: Je weniger spektakulär das Auto, desto freizügiger die Hostessen.

Doch die Chancen, dass sich nun tatsächlich etwas ändert, sind groß: Denn der Befehl zu mehr Anstand scheint von der Regierung zu kommen - derzeit fährt die Führung in Peking eine Kampagne gegen zu viel nackte Haut im Reich der Mitte und hat dem Volk mehr Züchtigkeit verordnet.

smh/dpa

Diesen Artikel...
Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 22 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Freizügig sieht andes aus!!!
spon-1280943165745 18.02.2015
Was ist an diesem Bild freizügig? Die Welt wird anscheinend immer prüder und puritanischer. Beim Autokauf interessieren eben nicht nur PS und Hubraum. Der Mann verbindet mit Auto auch eigene Wunschträume über das o.g. hinaus.
2. China Duplikate
rathat 18.02.2015
Dann bekommen jetzt eben die China Duplikate mehr Aufmerksamkeit. Mein Tipp für den Messerundgang: Copy-Cat Bingo. Finde zu soviel chinesischen Fahrzeugtypen wie möglich das designtechnische Original.
3.
bernd.stromberg 18.02.2015
Zitat von spon-1280943165745Was ist an diesem Bild freizügig? Die Welt wird anscheinend immer prüder und puritanischer. Beim Autokauf interessieren eben nicht nur PS und Hubraum. Der Mann verbindet mit Auto auch eigene Wunschträume über das o.g. hinaus.
Was ist daran "prüde" wenn die Messeveranstalter daran appellieren, mit Klasse zu werben? Wenn man eine gewisse gehobene Klientel ansprechen möchte, ist es sicherlich sinnvoll daran zu erinnern. Mit billigen Püppchen kann man vielleicht die Klientel auf der Tuningmesse Bodensee oder einem VW Treff begeistern. Aber keine gehobene Kundschaft. Es geht wohl auch weniger darum einfach "zugeknöpfter" zu sein, als mehr darum Stil und Niveau zu zeigen.
4. Viel Spass, weiter träumen
ein-berliner 18.02.2015
Zitat von spon-1280943165745Was ist an diesem Bild freizügig? Die Welt wird anscheinend immer prüder und puritanischer. Beim Autokauf interessieren eben nicht nur PS und Hubraum. Der Mann verbindet mit Auto auch eigene Wunschträume über das o.g. hinaus.
Bei den deutschen Autohändlern hat sich Ihre Vorstellung aber noch nicht herumgesprochen. Die Püppchen habe ich da noch nie gesehen. Mich interessiert beim Autokauf übrigens das Auto, da will ich keine Dame einkaufen.
5. Alfa Romeo
nickmason 18.02.2015
Auf einer der vergangenen IAA trugen die Damen auf dem Stand von Alfa Romeo eng geschnittene rote Kleider, die vorne einen Dekolleté-Ausschnitt in Form des berühmten Kühlergrills (Scudetto) hatten. Das war edel und sexy zugleich, perfekt italienisch. Damals eines der beliebtesten Fotomotive...
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Facebook


Aktuelles zu