Datenanalyse zum Bahnstreik Autofahrer verbrachten 30 Prozent mehr Zeit im Stau

Die A3 am Samstag: Fußballfans auf dem Weg ins Stadion in Frankfurt
DPA

Die A3 am Samstag: Fußballfans auf dem Weg ins Stadion in Frankfurt

Von und


Am Anfang schien es noch harmlos, doch dann wirkte sich der Bahnstreik spürbar auf den Straßenverkehr aus. Eine Auswertung zeigt, dass am Wochenende auf vielen Straßen nichts mehr lief - und wo Autofahrer besonders betroffen waren.

Eine "Geste der Versöhnung" nannte Claus Weselsky das vorzeitige Ende des Bahnstreiks am Samstag, für viele Reisende war das Wochenende zu diesem Zeitpunkt aber längst gelaufen. Millionen mussten improvisieren, stiegen auf das Auto um oder buchten einen Fernbus. Viele Güter wurden auf Lkw verladen - und damit von der Schiene auf die Straße.

Auch deshalb kam der Verkehr auf den Straßen deutlich langsamer voran. Wie eine Datenanalyse des Verkehrsdatenanbieters Inrix ergibt, verbrachten Autofahrer am Freitag und Samstag durchschnittlich knapp 30 Prozent mehr Zeit im Stau als an einem regulären Wochenende. Am Freitag stockte der Verkehr vor allem in den Stoßzeiten im Berufsverkehr.

Zu sechs Städten mit besonders hohem Verkehrsaufkommen hat Inrix auch stundenweise Daten ausgewertet. Den Spitzenwert lieferte der Großraum Frankfurt am Main, vor Köln, Stuttgart, Düsseldorf und Berlin. In Frankfurt standen Autofahrer am Freitagnachmittag 64 Prozent länger im Stau als gewöhnlich.

Über den gesamten Freitag wirkte sich der Bahnstreik offenbar besonders stark in Frankfurt aus, am Samstag fallen auch andere Städte mit langen Wartezeiten auf. In Stuttgart verbrachten Autofahrer gegen Abend fast 50 Prozent mehr Zeit im Stau, auch in Düsseldorf lag der Wert mehrfach über 30 Prozent.

Am Samstagmorgen hingegen blieben ungewöhnlich schwere Behinderungen vielerorts aus. Lediglich in Frankfurt am Main stand der Verkehr am späten Vormittag ein Fünftel länger still als an einem herkömmlichen Wochenende. Als Vergleich dienten die beiden Tage 26. und 27. September - der Freitag und Samstag des jüngsten Wochenendes ohne Schulferien.



Diskutieren Sie mit!
26 Leserkommentare
BMG_Fan 10.11.2014
Alex8 10.11.2014
babyboss 10.11.2014
kkwr 10.11.2014
fs123 10.11.2014
opogog 10.11.2014
zeichenkette 10.11.2014
ddrbewohner 10.11.2014
babyboss 10.11.2014
gandhiforever 10.11.2014
stefanryke 10.11.2014
UweZ+ 10.11.2014
ichsagemal 10.11.2014
UlrichGrepel 10.11.2014
mina2010 10.11.2014
mina2010 10.11.2014
UweZ+ 10.11.2014
Helmetzer 10.11.2014
Kamillo 10.11.2014
smokyfields 11.11.2014
wqa 11.11.2014
braustolzer 11.11.2014
jasper366 11.11.2014
sagittarius58 11.11.2014
kdshp 11.11.2014
7eggert 11.11.2014

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.