Beschwerde über Kia Soul Lenkrad löste sich während der Fahrt

Der südkoreanische Autobauer Kia hat Ärger mit den US-Behörden. Die für Verkehrssicherheit zuständige NHTSA geht einer Beschwerde über Lenkungsprobleme beim Modell Soul nach. Während der Fahrt soll sich das Lenkrad des Lifestylemobils in einem Fall komplett gelöst haben.

Kia Soul: Im Visier der US-Behörden

Kia Soul: Im Visier der US-Behörden


Washington - Nach dem japanischen Autobauer Toyota droht jetzt auch dem südkoreanischen Hersteller Kia Ärger wegen möglicher Qualitätsprobleme. Nach Angaben der National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA) berichtete ein Besitzer des Modells Soul, das Lenkrad seines erst vor zwei Monaten gekauften Fahrzeugs habe sich vollständig von der Lenksäule gelöst.

Nach Angaben von Kia kam bei dem Vorfall niemand zu Schaden. Das Unternehmen sagte der Verkehrssicherheitsbehörde zu, die Untersuchung zu unterstützen.

Die NHTSA teilte weiter mit, man nehme den Fall besonders ernst, da er "ohne Vorwarnung bei einem neuen Fahrzeug mit geringem Kilometerstand" aufgetreten sei und zum "völligen Verlust der Lenkfähigkeit" sowie einer "Beeinträchtigung des Bremssystems" geführt habe. Von der Voruntersuchung seien in den USA 50.000 Fahrzeuge betroffen.

hil/AP

Mehr zum Thema


insgesamt 10 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
rabka_uhalla 17.08.2010
1. Die Amis
machen jetzt den nächsten Konkurrenten der heimischen Autoindustrie kaputt. Noch offensichtlicher geht es kaum.
christoph. 17.08.2010
2. Vermutlich nur in den USA
Vermutlich kommt es jetzt zu einer Reihe sich lösender Lenkräder, jedoch macht dieses Phänomen an der US-Landesgrenze halt, trotz weltweit identischer Teile. Neben der schlechten Fahrausbildung, der Neigung zu Hysterie der US-Amerikaner, hat man jetzt die öffentliche Meinung als Wettbewerbsfaktor entdeckt?
Hans58 17.08.2010
3.
Zitat von sysopDer südkoreanische Autobauer Kia hat Ärger mit den US-Behörden. Die für die Verkehrssicherheit zuständige NHTSA geht einer Beschwerde über Lenkungsprobleme beim Modell Soul nach. Während der Fahrt soll sich das Lenkrad des Lifestylemobils in einem Fall komplett gelöst haben. http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0,1518,712194,00.html
Nachdem die NHTSA in dem Fall eines jap. Herstellers nachgewiesen hat, dass die Fahrer selbst schuld hatten, dürfte es hier vermutlich nicht anders sein.... P.S. Liebe Redaktion, was ist ein Lenkungsproblem?
wakaba 17.08.2010
4. Wettbewerbsfaktor öffentliche Meinung
Zitat von christoph.Vermutlich kommt es jetzt zu einer Reihe sich lösender Lenkräder, jedoch macht dieses Phänomen an der US-Landesgrenze halt, trotz weltweit identischer Teile. Neben der schlechten Fahrausbildung, der Neigung zu Hysterie der US-Amerikaner, hat man jetzt die öffentliche Meinung als Wettbewerbsfaktor entdeckt?
Na und - schlechtreden tut AMS die ausländische Konkurrenz seit Jahrzehnten. Das tun sich die D`en ganz gut. Die 15 seitige, gut versteckte, Rückrufliste des ADAC für Mercedes spricht ja Bände. Das der halbjährige GLK eines Freundes regelmässig ausgeht (bekanntes, hundertausendfaches,Injektorenproblem) - zuletzt mit Kindern in einem vielbefahrenen Autobahntunnel ohne Pannenstreifen, sei mal erwähnt. Da ist das Abfallen eines Steuers bei Schritttempo geradzu harmlos. Wie ein Steuer angeschraubt werden soll ist seit 100 Jahren bekannt. Also Montagefehler oder Centbetrag eingespart. Ich tippe auf letzteres. Die Amis fahren gar nicht mal so schlecht - vor allem fahren Sie unaufgeregt. Ich hab dort mehrere hundertausend KM zurückgelegt und mir das lockere Fahren als Souvenir zurückgebracht. In D`land wird aber ständig Aggression in den Verkehr getragen - rücksichtloses Rasen ist nur die Spitze des Eisbergs.
grummeln, 17.08.2010
5. 1
Zitat von Hans58Nachdem die NHTSA in dem Fall eines jap. Herstellers nachgewiesen hat, dass die Fahrer selbst schuld hatten, dürfte es hier vermutlich nicht anders sein.... P.S. Liebe Redaktion, was ist ein Lenkungsproblem?
Unser Land hat z.Zt. eines
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.