Neue Volkswagen-Billigmarke: Europa muss leider draußen bleiben

VW-Chef Winterkorn: "Ob wir das hinkriegen, weiß ich noch nicht" Zur Großansicht
REUTERS

VW-Chef Winterkorn: "Ob wir das hinkriegen, weiß ich noch nicht"

Ein Billigauto von VW wird es in Europa vorerst nicht geben. Laut Konzernchef Martin Winterkorn ist ein solches Modell nur für die Märkte in Schwellenländern geplant. Und selbst für dieses Vorhaben dämpfte der VW-Chef jetzt die Erwartungen.

New York - Ein Volkswagen für 8000 Euro: Die Meldung, dass man in Wolfsburg eine Billigmarke ins Leben rufen will, hat in den vergangenen Wochen für Aufregung gesorgt. Zwar bestätigte Konzernchef Winterkorn nun in New York, dass VW über ein Low-Budget-Modell zu einem Preis ab 6000 Euro nachdenke. Auf die Frage, ob ein solcher Wagen auch in Europa angeboten werden könnte, antwortete er jedoch: "Momentan nicht."

Vor zwei Wochen waren Überlegungen zu einer Billigmarke durchgesickert. Renault ist schon seit längerer Zeit mit seiner Tochter Dacia erfolgreich. Winterkorn kann sich nach eigenen Worten durchaus vorstellen, dass auch VW einen ausgewachsenen Wagen von 4,20 bis 4,30 Metern Länge für kleines Geld anbietet - allerdings nur in Schwellenländern wie Indien und China. Gleichzeitig machte er deutlich, dass die Idee noch nicht ausgereift sei: "Ob wir das hinkriegen, weiß ich noch nicht."

In Deutschland ist der billigste VW derzeit ab knapp 10.000 Euro zu haben - so viel kostet der Up in der Grundversion. Die zum Volkswagenkonzern gehörenden Hersteller Skoda und Seat bieten ähnliche Modelle wie den Citigo und den Mii für unter 9000 Euro an.

Diesen Kleinstwagen will Winterkorn aber keine hauseigene Konkurrenz entgegensetzen. "Wenn wir über ein Low-Budget-Car reden, sind eher Fahrzeuge gemeint, die größer sind, aber trotzdem preisgünstig bleiben sollen", erläuterte er. Bis wann eine Entscheidung für ein solches Modell fallen könnte, ließ der VW-Chef offen.

cst/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 35 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Trabant Lizenzbau
ein_deutscher 24.10.2012
Der wird in Deutschland nicht angeboten weil er ihn nicht durch den TUeV bekommt.
2.
enfanterrible 24.10.2012
Zitat von sysopEin Billigauto von VW wird es in Europa vorerst nicht geben. Laut Konzernchef Martin Winterkorn ist ein solches Modell nur für die Märkte in Schwellenländern geplant. Und selbst für dieses Vorhaben dämpfte der VW-Chef jetzt die Erwartungen. Billig-Volkswagen soll nicht in Europa auf den Markt kommen - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/auto/aktuell/billig-volkswagen-soll-nicht-in-europa-auf-den-markt-kommen-a-863098.html)
Schon klar wie die Karre heißen wird: VW Down!
3. Als Dacia
schwental 24.10.2012
2004 auf den deutschen Markt kam, belächelten die Auto-Experten den Versuch. Sie erklärten, dass die deutschen Autofahrer zu anspruchsvoll für ein Einfach- und Billigauto wie Dacia seien. Ein großer Irrtum! Ein "Elefantenrollschuh" wie der VW-Up mag sehr gut sein, aber angesichts der Transportkapazität für eine Familie zu klein und mit 10.000€ dafür zu teuer. Deutschland scheint auf dem Weg zum Schwellenland und unsere Kaufkraft wird in der Breite der Bevölkerung nicht mehr wachsen. Die Zahl der Menschen, die bereit sind, aus Prestigegründen für "Premium"produkte jahrelang zu sparen, dürfte eher sinken. Dacia, die Chinesen und andere werden sich freuen. Sie haben Produkte für Schwellenländer.
4. Kein Problem ...
caligus 24.10.2012
... ich kaufe dann halt weiterhin bei Dacia.
5. Kaufkraftunterschied
ein_deutscher 24.10.2012
Brasilien bekommt den BMW SUV. Für Deutschland bleibt nur der Größe Fox
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Auto
Twitter | RSS
alles zum Thema Volkswagen
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 35 Kommentare
Facebook


Aktuelles zu