Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

NRW, Niedersachsen, Niederlande: Polizei kündigt Blitzmarathon an

Sucher einer Laserpistole: "Überall ist zu hohe Geschwindigkeit der Killer Nummer eins." Zur Großansicht
DPA

Sucher einer Laserpistole: "Überall ist zu hohe Geschwindigkeit der Killer Nummer eins."

Mit einer rekordverdächtigen Zahl von Geschwindigkeitskontrollen macht die Polizei am Mittwoch Jagd auf Raser. Dabei werden 4000 Blitzer in zwei Bundesländern und den Niederlanden aufgestellt. Kritiker zweifeln am Sinn solcher Aktionen mit Ansage.

Kein Autofahrer soll sagen, er hätte von nichts gewusst: In Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und den Niederlanden werden an diesem Mittwoch Tausende Polizisten im Einsatz sein und Temposündern auflauern. Von 6 Uhr morgens sind die Beamten dann 24 Stunden im Dienst. Rund 4000 Geschwindigkeitskontrollen werden in der länderübergreifenden Aktion durchgeführt werden, kündigt das nordrhein-westfälische Innenministerium an.

Der sogenannte Blitzmarathon einigt sogar zwei unterschiedliche politische Lager. "Rasen hört nicht an Ländergrenzen auf. Überall ist zu hohe Geschwindigkeit der Killer Nummer eins", erklärte NRW-Innenminister Ralf Jäger von der SPD. Sein CDU-Kollege aus Niedersachsen lobte die Zusammenarbeit als "exzellentes Beispiel und übertragbar auf viele andere Handlungsfelder".

Die Geschwindigkeitskontrolle mit Ankündigung findet in Nordrhein-Westfalen bereits zum dritten Mal statt. Zuletzt wurde im Juli 2012 an über 2600 Stellen geblitzt. Bürger durften im Vorfeld Vorschläge einbringen und mitentscheiden, wo die Fallen postiert werden. Bilanz dieser Aktion: 22.000 ertappte Autofahrer.

NRW-Innenminister Jäger sprach damals von einem "Tag der Vernunft", weil von allen kontrollierten Verkehrsteilnehmern nur drei Prozent zu schnell unterwegs waren. Wenn die Behörden unangekündigt blitzen, läge der Schnitt erfahrungsgemäß bei acht Prozent. "Das ist ein Lerneffekt", meinte Jäger. Kritiker sagen allerdings, dass dieser Effekt sofort wieder nachlässt, wenn keine Extrakontrollen angekündigt sind.

Die Aktion ist als Teil der Kampagne "Brems Dich - rette Leben" der NRW-Polizei gegen die bundesweit steigende Zahl von Geschwindigkeitsunfällen entstanden. Niedersachsen setzt mit seiner Beteiligung an der Kontrollaktion seine Verkehrssicherheitsinitiative (VSI) 2020 fort. Ziel ist, die schweren Verkehrsunfälle bis 2020 um ein Drittel reduzieren.

cst/afp

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 234 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
schwerpunkt 22.10.2012
Ich bin überzeugt, dass die Polizei und die kommunalen Geschwinigkeitswächter grundsätzlich die meisten ihrer Gerätschaften zur geschwindigkeitskontrolle permanent im Einsatz haben. Der Rubel soll ja rollen. Wo sollen dann die zusätzlichen Geräte hergenommen werden? Und dann ab Donnerstag wieder im Fundus verschwinden? Irgendwie merkwürdig.
2.
Lebostein 22.10.2012
Und warum machen andere Bundesländer nicht mit?
3. Das Jahr neigt sich dem Ende,
markus1907 22.10.2012
Zitat von sysopDPAMit einer rekordverdächtigen Zahl von Geschwindigkeitskontrollen macht die Polizei am Mittwoch Jagd auf Raser. Dabei werden 4000 Blitzer in zwei Bundesländern und den Niederlanden aufgestellt. Kritiker zweifeln am Sinn solcher Aktionen mit Ansage. http://www.spiegel.de/auto/aktuell/blitzer-marathon-am-mittwoch-in-nrw-niedersachsen-und-niederlanden-a-862669.html
die Kassen der Städte und Gemeinden sind immer noch leer und die Quoten wurden noch nicht erfüllt. Also strömen sie alle in die weite Welt hinaus. Polizisten, Politessen und Ordnungsämter. Das Ziel ist den Bürger bis zum letzten Cent auszuquetschen.
4. optional
cs01 22.10.2012
Und bitte, blitzt an Unfallschwerpunkten und vor Schulen, Kindergärten, ect. Dort, wo es sinnvoll und nötig ist.
5.
gbk666 22.10.2012
Diese Ansagen von Blitzern sind komplett absurd. Auch das Ansagen von Blitzern im Radio macht diese Einsätze fast sinnlos. Sollen zu schnelle Autofahrer etwa nur dann langsam fahren wenn sie wissen das die Polizei vor Ort ist? Was ist der Zweck des ganzen?
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Facebook


Aktuelles zu