BMW X5 Als Unfallwagen top

Das Lob kam aus berufenem Munde. Das US-amerikanische Insurance Institute for Highway Safety (IIHS) attestierte dem Geländewagen BMW X5 Bestwerte im Crashtest und gewährte ihm die Empfehlung "best pick".


"Die gemessene Intrusion in die Sicherheitszelle war geringer als bei jedem anderen bisher getesteten Fahrzeug", bilanziert Brian O'Neill, Präsident des IIHS. Damit darf der bullige Geländewagen der Bayern für sich in Anspruch nehmen, das Auto mit den bislang besten Crashtestwerten zu sein.

BMW X5: "Best pick"

BMW X5: "Best pick"

Zumindest, was den Text des Insurance Institute for Highway Safety angeht. Beim sogenannten Offset-Crash nach den IIHS-Standards trifft das 64,5 km/h schnelle Fahrzeug mit 40 Prozent seiner Frontpartie auf ein deformierbares Hindernis. Diese Crashanordnung gilt als eine der schwersten überhaupt. Das IIHS ist eine unabhängige, nichtkommerzielle Forschungsorganisation, die von US-Versicherungen getragen wird.

Bereits vor einigen Wochen hatte das IIHS einen BMW X5 in der Mangel: Es handelte sich um den "Stoßfänger-Test", der die Kosten für die im US-Verkehr häufigen Parkschäden ermittelt. Dabei wurde der X5 bestes Auto seiner Klasse. Die durchschnittlichen Reparaturkosten beliefen sich auf weniger als ein Fünftel des schlechtesten Wettbewerbers.

Dass der blau-weiße Offroader im Unfalltest so gut abschnitt, liegt vor allem an seiner Bauart, die von einer selbsttragenden Karosserie bestimmt wird, statt der bei Geländewagen noch häufig üblichen Rahmenkonstruktion. Als weitere passive Sicherheitselemente können bis zu zehn Airbags installiert werden: Front-, Seiten- und Kopfairbags vorne sowie Seiten- und Kopfairbags hinten.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.