Carsharing Zahl der Kunden steigt deutlich an

Eigenes Auto, nein danke: Eine wachsende Zahl von Deutschen teilt sich einen Pkw, anstatt einen eigenen Wagen zu erwerben. Nach Angaben des Bundesverbands Carsharing stieg 2008 die Zahl der Kfz-Kommunarden um mehr als 15 Prozent.


Hannover - Die Anbieter von Carsharing verzeichneten im vergangenen Jahr einen Kundenzuwachs von gut 18 Prozent, wie der Bundesverband Carsharing (bcs) am Donnerstag mitteilte.

Zu Jahresbeginn 2009 zählten die Firmen und Vereine, die Carsharing anbieten, demnach 137.000 Mitglieder - nach 116.000 zu Beginn des Jahres 2008. Zugleich stieg die Zahl der Autos, auf die die Carsharing-Teilnehmer zurückgreifen konnten, um fast 22 Prozent auf 3900 Fahrzeuge.

Damit teilten sich im Schnitt 35 Kunden ein Auto. Ausleihen konnten die Carsharing-Teilnehmer ihre Fahrzeuge an bundesweit insgesamt 1850 Carsharing-Stationen, ein Plus von knapp 16 Prozent.

Carsharing-Unternehmen und -Organisationen bieten ihren Mitgliedern die Nutzung von Autos gegen Entgelt an. Für die gelegentliche Nutzung und kürzere Strecken ist das meist deutlich billiger als Mietwagen. Die Anschaffung und die laufenden Kosten werden zudem auf alle Mitglieder verteilt, womit sich Carsharing für viele Verbraucher auch anstelle eines eigenen Autos lohnt.

hil/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.