Verkehr an den Feiertagen: So überstehen Autofahrer das Oster-Reisechaos

Endlich ein paar freie Tage, ab in die Ferien. Das denken sich am Osterfest viele Deutsche - und ärgern sich dann über Staus, teuren Sprit und quengelnde Kinder auf der Rückbank. Hier sind die wichtigsten Tipps, damit Sie im Chaos auf den Straßen die Nerven behalten.

Auf welchen Strecken gibt es Staus?

Über Ostern wird es nach Angaben des ADAC vor allem am Nachmittag des Gründonnerstags und am Karfreitag voll auf den Straßen. In allen Bundesländern außer in Hamburg liegen die Feiertage auch in den Osterferien. Auch für Ostersamstag erwartet der ADAC noch regen Verkehr auf den Straßen. Ruhig wird es hingegen voraussichtlich am Ostersonntag.

Der meiste Verkehr wird auf diesen Strecken erwartet:

  • A 1 Köln - Bremen - Hamburg
  • A 3 Frankfurt - Würzburg - Nürnberg
  • A 4 Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Dresden
  • A 5 Kassel - Frankfurt - Karlsruhe - Basel
  • A 6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
  • A 7 Hannover - Würzburg - Füssen
  • A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
  • A 9 Berlin - Nürnberg - München
  • A 61 Mönchengladbach - Koblenz - Ludwigshafen
  • A 81 Stuttgart - Singen
  • A 93 Inntaldreieck - Kufstein
  • A 95/B 2 München - Garmisch-Partenkirchen
  • In den Großräumen Hamburg, Berlin, Köln, Frankfurt und München wird ebenfalls dichtes Gedränge herrschen.

Zur Stau-Karte

In Österreich rollt der Verkehr über alle wichtigen Autobahnen sowie über die Fernpassroute. In der Schweiz werden davon die Gotthard- und San-Bernardino-Strecke betroffen sein und in Italien sollte man vor allem auf der Brenner-Autobahn Staus und stockenden Verkehr einkalkulieren.


Gibt es eine Taktik, um die Staus zu umfahren?

Auto im Dunkeln: Wer früh losfährt, kann die Staus hinter sich lassen Zur Großansicht
dapd

Auto im Dunkeln: Wer früh losfährt, kann die Staus hinter sich lassen

Rainer Hillgärtner vom Auto Club Europa (ACE) rät Autofahrern, sich asynchron zu verhalten. Urlauber sollten ihre Tour also so legen, dass sie die Knotenpunkte und Ballungsräume in den Stoßzeiten, das heißt morgens und nachmittags, möglichst meiden.

Dazu ist ein bisschen Vorausplanung nötig, einfach nur früh losfahren reicht nicht. Will ein Urlauber aus Nordrhein-Westfalen vor dem Morgenverkehr an München vorbei, muss er zum Beispiel deutlich früher losfahren, als einer aus Nürnberg.

Ausweichrouten, die das Navigationsgerät für stauanfällige Strecken vorschlägt, helfen Autofahrern in der Hauptreisezeit meist nicht weiter. "Navis gehören zum Standard", so Hillgärtner. Routenalternativen sind seiner Meinung nach deshalb kein Geheimtipp mehr, sondern ein Rat für die Massen - die sich dann auf den Umgehungsstraßen im nächsten Stau wiedertreffen.


Wo werden die Straßen glatt?

Schneebedeckte Straße: Im Norden und Nordosten Deutschlands schneit es an Ostern Zur Großansicht
dapd

Schneebedeckte Straße: Im Norden und Nordosten Deutschlands schneit es an Ostern

Um es klar zu sagen: Vom Wechsel der Winterreifen auf Sommerreifen vor Ostern rät der Deutsche Wetterdienst (DWD) grundsätzlich ab - egal, wo die Reise mit dem Auto hingeht.

Laut DWD-Meteorologin Sabine Krüger können die Straßen vor allem im Norden und Nordosten Deutschlands glatt sein. Am Donnerstagabend wird in diesen Regionen leichter Schneefall vorhergesagt. Am Freitagmorgen und -abend kann es außerdem zu gefrierender Nässe kommen. Das Gleiche gilt laut Krüger für höhere Lagen ab 1000 Metern in Österreich und der Schweiz. Italien-Reisende müssen also beispielsweise vorsichtig sein, wenn sie über den Brennerpass fahren möchten.

Für den Süden und Südwesten Deutschlands sowie für die tieferen Lagen in Italien, Österreich, der Schweiz und Frankreich werden eher milde Temperaturen sowie etwas Regen erwartet.


Wo tanke ich am billigsten?

Zapfstutzen im Tank eines Autos: Wer sich eine Tankstrategie überlegt, kann Geld sparen Zur Großansicht
DPA

Zapfstutzen im Tank eines Autos: Wer sich eine Tankstrategie überlegt, kann Geld sparen

Auch in diesem Jahr wird Benzin vor Ostern wieder teurer. Dieses Mal sind die Erhöhungen allerdings vergleichsweise moderat. Trotzdem lohnt es sich, die Preise genau zu vergleichen und sich bei Reisen ins Ausland eine Tankstrategie zurecht zu legen. Denn in den deutschen Nachbarländern weichen die Preise für Benzin und Diesel teils drastisch voneinander ab.

Die wichtigsten Informationen zu den Spritkosten und wo man unterwegs tanken sollte, erfahren Sie hier.


Welche Raststätten sind eine Empfehlung wert?

Autobahn-Rastanlage: "Schmackhafte Schweinerückensteaks und saubere Sanitäranlagen" Zur Großansicht
DPA

Autobahn-Rastanlage: "Schmackhafte Schweinerückensteaks und saubere Sanitäranlagen"

Auf der A 8 zwischen München und Salzburg hat die Rastanlage Irschenberg Süd (zwischen Weyarn und Irschenberg) besonders gut beim jüngsten ADAC-Test abgeschnitten. Laut den Testern war das Personal nett und die Anlage sehr sauber, es gab eine große Auswahl an Speisen sowie eine Kinderspielecke im Innenbereich.

Das gleiche gilt für den Autohof Guxhagen an der A 7 zwischen Kassel und Fulda (Ausfahrt Guxhagen), hier wurden auch die günstigen Preise und die Massagesessel gelobt.

Der Autohof Hohenwarsleben an der A 2 zwischen Hannover und Berlin (Ausfahrt Irxleben) punktete im ADAC-Test unter anderem durch ein umfangreiches Warenangebot im Shop, "sehr günstige" Preise sowie "schmackhafte" Schinken-Käse-Sandwichs.

Zu den Testsiegern zählte außerdem der Autohof Nossen an der A 14 zwischen Dresden und Leipzig (Ausfahrt Nossen-Nord).

Ein "attraktives Gebäude, schmackhafte Schweinerückensteaks und saubere Sanitäranlagen" finden Autofahrer laut ADAC bei der Raststätte Denkendorf an der A 8 zwischen München und Stuttgart bei Esslingen.

An der A 1 zwischen Bremen und Köln bei Münster-Nord und Kreuz Münster-Süd empfiehlt der ADAC die Raststätte Münsterland West - vor allem wegen des Wiener Schnitzels, den "hohen Hygienewerten" und der Kinderspielecke im Innenbereich.

In Italien bekamen die Rastanlage Fine Ost an der A 12 zwischen Genua und Livorno bei Rosignano Marittimo und Kreuz A 12/ SS 1 sowie die Raststätte Tortoreto Ost an der A 14 Bari - Ancona zwischen Teramo-Giulianova und Val Vibrata gute Noten.

Für Österreich wird unter anderem auf der A 13 Innsbruck - Brenner zwischen Nößlach und Brennersee die Raststätte Brennerpass angepriesen und in der Schweiz die Raststätte Luzern-Neuenkirch Ost an der A 2 Luzern - Basel zwischen Rothenburg und Sempach.


"Wann sind wir da?!"

Kinder im Auto: Genügend Pausen und etwas zum Spielen Zur Großansicht
Corbis

Kinder im Auto: Genügend Pausen und etwas zum Spielen

Um den Nachwuchs auf langen Autofahrten bei Laune zu halten, sollten ein paar grundsätzliche Punkte beachtet werden. Der ADAC rät dazu, genügend Pausen einzulegen, damit sich die Kleinen etwas austoben können. Laut Rainer Hillgärtner vom ACE ist auch nach langem Stehen im Stau Auslauf nötig, damit sich die Stimmung bei den Kindern wieder hebt. "Sie empfinden das lange Sitzen im Stau anstrengender, als wenn das Auto fährt."

Damit die Reise kurzweilig wird, sollten Malbücher und Stifte eingepackt werden, tragbare Spielkonsolen tun es natürlich auch - solange den Kindern nicht übel wird, wenn sie sich während der Fahrt auf einen Block oder Bildschirm konzentrieren. Der Klassiker "Ich packe meinen Koffer" ist da ungefährlicher.

Einzelkinder sollten nicht allein auf der Rückbank sitzen müssen, ein Elternteil sollte ihm nach Möglichkeit Gesellschaft leisten. Und ein Schlafkissen gehört laut ADAC auch an Bord.

In diesem Jahr müssen Osterurlauber außerdem an warme Kleidung denken, wenn sie ins Auto steigen. Decken sowie einen Vorrat an Snacks und heißen Getränken sollten sie ebenfalls dabei haben, um notfalls auch bei mehrstündigem Stillstand in der Kälte keine Probleme zu bekommen.


Welche Apps sind unterwegs hilfreich?

Bildschirm eines Apple iPhone mit Google Maps im Hintergrund: Apps für Autofahrer Zur Großansicht
DPA

Bildschirm eines Apple iPhone mit Google Maps im Hintergrund: Apps für Autofahrer

Zum Vergleich von Spritpreisen gibt es kostenpflichtige Angebote wie clever-tanken oder mehr-tanken. Die gelisteten Preise der Tankstellen stammen hier sowohl von anderen Autofahrern als auch von den Tankstellen selbst. Der Service bietet einen guten Überblick, gibt aber nie eine hundertprozentige Garantie: "Man kann sich nicht darauf verlassen, dass ein Preis in einer halben Stunde noch gilt", sagt Martin Klug von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. Weil der Spritpreis mehrmals am Tag wechseln kann, ist der günstigste Preis nie garantiert, bestätigt Markus Weidner vom Telekommunikationsportal teltarif.de. "Aber als Anhaltspunkt ist das gut geeignet."

Um sich über Autohöfe zu informieren gibt es Apps wie beispielsweise Autohof Guide, die mit der Vereinigung Deutscher Autohöfe (VEDA) programmiert wurde: Die App zeigt Rastanlagen entlang einer gewünschten Route oder im Umkreis an. Dazu gibt es Informationen zu den jeweiligen Anlagen, wie die Anzahl der Parkplätze oder ob Übernachtungsmöglichkeiten und Kindereinrichtungen vorhanden sind.

Universelle Apps, die Routenplaner, Baustelleninfos, Spritpreisvergleiche und Raststätten gibt es zum Beispiel vom ADAC.

cst/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 27 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Viel Spaß beim Anstellen
murphy83 27.03.2013
Also ich bin dieses Mal zu Ostern ganz entspannt unterwegs - es wird zwar auch wieder voll werden in der Bahn aber ansonsten habe ich da keinen übermäßigen Stress - selbst Verspätungen werde ich angesichts des bekannten Chaos auf den Straßen zu Ostern wohl recht gelassen hinnehmen können, im Wissen: Mit dem Auto würde ich jetzt wohl auch nicht schneller sein - und schon gar nicht so, dass ich mal eben auch ein paar Meter mich bewegen kann oder nicht erst warten muss bis der nächste Rastplatz mit WC kommt .... Kann jedem nur empfehlen bei solchen größeren Events es einfach einmal zu versuchen. Ich selbst war positiv überrascht, wie vergleichsweise relaxed man reisen kann.
2. Ostersamstag? Karsamstag!
jonasbebe 27.03.2013
Liebe Redaktion, es heißt Karsamstag! Ostersamstag wäre der 6.4. Die Osterwoche fängt an Ostersonntag an und endet am Ostersamstag.
3. Auch wir verreisen zu Ostern,
dk5ras 27.03.2013
und zwar mit der Bahn, wie schon seit Jahren, und werden da eher gelassen und entspannt vorankommen, da habe ich keinen Zweifel.
4. Real-Träumer?!
H.Lorenz 27.03.2013
Zitat von murphy83Also ich bin dieses Mal zu Ostern ganz entspannt unterwegs - es wird zwar auch wieder voll werden in der Bahn aber ansonsten habe ich da keinen übermäßigen Stress - selbst Verspätungen werde ich angesichts des bekannten Chaos auf den Straßen zu Ostern wohl recht gelassen hinnehmen können, im Wissen: Mit dem Auto würde ich jetzt wohl auch nicht schneller sein - und schon gar nicht so, dass ich mal eben auch ein paar Meter mich bewegen kann oder nicht erst warten muss bis der nächste Rastplatz mit WC kommt .... Kann jedem nur empfehlen bei solchen größeren Events es einfach einmal zu versuchen. Ich selbst war positiv überrascht, wie vergleichsweise relaxed man reisen kann.
Das ist doch völlig an der Realität vorbei. Wir, dreiköpfige Familie, fahren im Jahr mehrmals von Berlin an die Ostee und glauben Sie mir, wir haben mehr als einmal die Bahn als Alternative in Erwägung gezogen. Wollen Sie ernsthaft 5 (!) Stunden Fahrt für 300 km mit der Bahn eine Alternative nennen?! Hinzu kommen Übergangzeiten von 20 Minuten. Und das bei winterlichen Temperaturen und reisefreundlichen Bahnhöfen, die den Komfort einer Bushaltestelle aufweisen - natürlich unbeheizt (Berlin-Südkreuz). Der Preis für solch eine Fahrt (hin und zurück) im Doppelstockwagen (!), dann wenigstens 1. Klasse (im Auto reist man schließlich auch erstklassig), kostet je nach Verbindung und Reisezeit zwischen 116 und 240 EUR (DB-Anteil) zzgl. des Beförderungspreises für eine Dampfbahn nach/von Kühlungsborn (32 EUR). Hinzu kommen weitere Kosten, will man denn auch mal die Umgebung erkunden. Nicht eingerechnet sind hier jeweils Zeit und und Gebühren, um einen der Berliner Fernbahnhöfe zu erreichen. Selbst die Statistikrechner müßten nun zugeben, dass das Auto nicht mehr teurer ist, als die Bahn - traurig aber wahr - und politisch gewollt. Frohe Ostern!
5. optional
a-mole 27.03.2013
naja, ich pack ne gute freundin in's auto und dann dauert ews so lange wie es dauert bis wir in der heimat sind... machste nix! auch bei 3h stau bin ich immer noch schneller und bequemer als mit der bahn ^_^
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Auto
Twitter | RSS
alles zum Thema Kraftstoffe
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 27 Kommentare
Facebook

Fotostrecke
Tipps von Fernfahrern: Die zehn besten Autobahnraststätten

Suche starten!



Aktuelles zu