Die zehn ... längsten Straßennetze der Welt

Ob Autobahn oder Schotterpiste: Insgesamt gibt es auf der Erde mehr als 32 Millionen Straßenkilometer. Die meisten davon in den USA, und die wenigsten in der pazifischen Inselmonarchie Tuvalu. In Deutschland sind es 231.500 Kilometer - und damit ein Platz in den Top 30.


Warum zum Mond fliegen, wenn man auch hinfahren könnte? Natürlich ist das eine abgedrehte Vorstellung, doch zumindest an den Straßenbauern sollte es nicht scheitern. Denn dem World-Fact-Book des amerikanischen Geheimdienstes CIA zufolge hat dieses Gewerbe auf unserem Heimatplaneten bereits mehr als 32 Millionen Kilometer Fahrstrecken von der Autobahn bis zur Schotterpiste angelegt. Die Distanz entspricht knapp zehnmal der Entfernung von der Erde bis zum Mond - und alle Straßen hintereinander ließen sich mehr als 800-mal um den Äquator wickeln. Allerdings ist das Straßennetz je nach Region höchst unterschiedlich gewoben.

Auf der Straße: Bis zum Horizont reicht dieser Highway - und doch ist er nur ein kleiner Teil des insgesamt 32 Millionen Kilometer langen weltweiten Straßennetzes
Jürgen Pander

Auf der Straße: Bis zum Horizont reicht dieser Highway - und doch ist er nur ein kleiner Teil des insgesamt 32 Millionen Kilometer langen weltweiten Straßennetzes

6.430.366 Kilometer misst das längste Straßennetz der Welt, das – wie könnte es anders sein – auch vom Land mit den meisten Autos unterhalten wird: den Vereinigten Staaten von Amerika.

3.383.344 Kilometer weist die CIA-Statistik für Indien aus. Noch fahren dort vor allem Rikschas, Busse und Tuk-Tuks. Doch spätestens wenn das 100.000-Rupien-Auto Tato Nano kommt, könnte es auch dort eng werden.

1.930.544 Kilometer Straßen sind mittlerweile im Reich der Mitte angelegt. Damit kommt China auf Platz 3 der weltweiten Statistik der längsten Straßennetze.

1.751.868 Kilometer sichern dem südamerikanischen Riesenland Brasilien den vierten Platz in der Statistik.

1.193.000 Kilometer weit müsste man fahren, wenn man wirklich jede Straße in Japan kennenlernen wollte.

1.042.300 Kilometer kämen zusammen, wenn man alle Straßen in Kanada entlangfahren würde.

950.985 Kilometer sichern Frankreich Platz sieben in der Straßennetz-Weltrangliste und den Titel des Europameisters. Nicht umsonst nennen also unsere Nachbarn ihr Land gerne "Grande Nation".

854.000 Kilometer auf Straßen führen durch Russland – viele davon sind das ganze Jahr über von einer geschlossenen Schneedecke bedeckt.

812.972 Kilometer reichen, um Australien zu erschließen. Zwar ist der Kontinent riesig groß, aber dafür dünn besiedelt.

681.224 Kilometer - damit schafft es Spanien als zweites Land in Europa gerade noch unter die Top Ten.

Obwohl Deutschland eine Autonation ist und jeder PS-Fanatiker auf der Welt von einer Vollgasfahrt über die sagenumwobene "German Autobahn" träumt, reichen die 231.500 Kilometer des hiesigen Straßennetzes laut CIA-Daten nur für einen Platz in den Zwanzigern der Weltrangliste. Noch hinter Ländern wie Polen, Indonesien, Mexiko, Pakistan oder Bangladesch.

Doch spendet die Geheimdienst-Statistik auch einen gewissen Trost: Deutschland liegt noch um Längen vor beispielsweise der Inselgruppe Tuvalu. Das Königreich nordwestlich von Neuseeland verfügt über lediglich acht Straßenkilometer, weshalb der 12.000 Einwohner zählende Commonwealth-Staat nach Monaco (50 km), Gibraltar (29 km) und den Cocos Islands (22 km) am Ende der Statistik steht.

tg



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.