Euro 1 bis Euro 5 VW zahlt Umtauschprämien ab November

Volkswagen startet die umstrittene Umtauschaktion für Dieselautos im November. Wer seinen Wagen in Zahlung gibt, bekommt im Schnitt 4000 bis 5000 Euro Rabatt auf ein neues Auto. Doch es bleiben Fragezeichen.

Neuwagen von VW (Symbolbild)
DPA

Neuwagen von VW (Symbolbild)


Volkswagen will über einer Million Diesel-Besitzern vom 1. November an Umtauschprämien anbieten. Dieses Angebot richte sich an Besitzer von Euro-1- bis Euro-5-Dieselfahrzeugen in 14 Städten mit besonders belasteter Luft, teilte Volkswagen am Donnerstag mit. Menschen aus angrenzenden Landkreisen sowie Pendler sollen die Prämie ebenfalls nutzen können. Details für einzelne Modelle werden die Konzernmarken den Angaben zufolge voraussichtlich in der nächsten Woche veröffentlichen.

Fotostrecke

15  Bilder
Hohe Abgasbelastung: In diesen Städten gelten die Diesel-Rabatte

Zuvor war bekannt geworden, dass die geplanten Prämien im Schnitt bei etwa 4000 Euro für Diesel der Abgasnormen Euro 1 bis Euro 4 liegen sollten - und bei 5000 Euro für Euro-5-Diesel. Die Wechselprämien sollten jeweils abhängig vom gewählten Modell sein. Bei anderen Herstellern sind die Prämien bereits verfügbar, so gibt es beispielsweise bei Renault bis zu 10.000 Euro.

Prämie wird oft mit bisherigen Rabatten verrechnet

Im kürzlich vorgestellten Dieselkonzept der Bundesregierung sind Hardware-Nachrüstungen für Euro-5-Diesel neben Umtauschaktionen als Möglichkeit vorgesehen, um die Luft in Städten mit hoher Schadstoffbelastung zu verbessern. Wirklich profitieren werden Kunden von solchen Rabatten jedoch nur bedingt - denn bereits im September erhielten Neuwagenkäufer im Internet durchschnittlich 5100 Euro Rabatt auf den Listenpreis der meistverkauften Neuwagen. "Vermutlich wird man dann die heutigen Rabatte zu einem Teil verrechnen", erklärte Autoprofessor Ferdinand Dudenhöffer von der Universität Duisburg-Essen.

Fotostrecke

10  Bilder
Abgasnorm Euro 6d-temp: Die Lieblingsautos der Deutschen - nicht alle gibt es als saubere Diesel

Der Konzern teilte mit, wie angekündigt die Anstrengungen der Bundesregierung zu unterstützen, mögliche Fahrverbote in deutschen Städten zu vermeiden. Mit der ersten Umtauschprämie sei es gelungen, über 210.000 alte Dieselfahrzeuge von den Straßen zu holen, zu verschrotten und durch neue Modelle zu ersetzen.

ene/dpa



insgesamt 55 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
rudisresterampe 11.10.2018
1. Statt Umtausch oder Reparatur...
...MUSS man jetzt einen Neuwagen kaufen und kann die 15.000.- Wertverlust des vor 3 Jahren gekauften Autos sich schön in die Haare schmieren. Danke Politik!
Findus_1 11.10.2018
2. Nullnummer, geschickt eingefädelt!
der Konzern kommt so weiteren Diskussionen und Auseinandersetzungen mit Umwelt- / Verkehrsministerium zuvor. Die Nullnummer wurde jetzt publik gemacht. Prämien gibt es auf den Listenpreis. Da es jedoch bereits dicke Rabatte auf deutsche VW Neuwagen gibt, handelt es sich bei der Prämie um eine Nullnummer. Punkten hätte der Konzern können, indem er den Euro-5 / Euro-5-Geschädigten eine Prämie angeboten hätte, die für den Konzern auch tatsächlich echte Einbußen mitgebracht hätte. Da wäre ein Schaden möglicherweise wieder gut gemacht worden. Ich nehme natürlich alles zurück, wenn die Prämie bei Volkswagen NICHT nur auf den Listenpreis gezahlt wird. Aber das glaube ich nicht.
admin09 11.10.2018
3. einach eine Frechheit
wo bleibt da der Grundsatz der Fairness für alle. Herstellerhafting ..nix so kann sich die Automobilbranche auch gesund stossen. Mist bauen. und Neugeschäft generieren. wow
kuddemuddel 11.10.2018
4. Und wieder mal ...
... wurde der gemeine Dieselfahrer massiv verarscht. Wer sich bei VW noch ein Auto kauft, dem ist nicht mehr zu helfen. "Betrug in Serie" müsst der Unternehmensslogan heißen.
kika2012 11.10.2018
5. Sehr gut
darauf habe ich gewartet. Aber vielleicht kommen ja noch bessere Angebote.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.