Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Förderprogramm: Regierung will Kauf von E-Autos mit 5000 Euro prämieren

Wer sich künftig ein Elektroauto zulegen will, darf nach SPIEGEL-Informationen einen hohen Zuschuss von der Regierung erwarten. Die Kosten für die Subvention sollen jedoch alle Autofahrer tragen.

Stilisierter Stromstecker auf einem E-Auto: Millionenschweres Förderprogramm Zur Großansicht
DPA

Stilisierter Stromstecker auf einem E-Auto: Millionenschweres Förderprogramm

Um den Absatz von Elektroautos anzukurbeln, will die Bundesregierung nach Informationen des SPIEGEL den Kauf von batteriebetriebenen Pkw bezuschussen. Bei der letzten Sitzung des Lenkungskreises Elektromobilität verständigten sich die beteiligten Ministerien auf eine Kaufprämie von bis zu 5000 Euro. Offizieller Titel: "Umweltbonus". Diese Meldung stammt aus dem SPIEGEL. Den neuen SPIEGEL finden Sie hier.

Damit will die Regierung ihrem Ziel näher kommen, bis zum Jahr 2020 eine Million E-Autos auf die Straße zu bringen. Bislang sind nur wenige Zehntausend E-Fahrzeuge unterwegs. Das komplette Förderprogramm soll jährlich 700 bis 800 Millionen Euro kosten.

In einem Zehn-Punkte-Plan schlägt die Regierung zur Gegenfinanzierung unter anderem die Erhöhung der Mineralölsteuer um einen Cent vor, was laut Regierungspapier jeden Pkw-Nutzer mit "durchschnittlich nur weniger als 10 Euro" pro Jahr belaste, aber zu "zusätzlichen Steuereinnahmen von ca. 500 bis 600 Millionen Euro" führen würde.

Autoindustrie lehnt höhere Besteuerung von Umweltverpestern ab

Alternativ könnte die Regierung auch ein sogenanntes Bonus-Malus-Prinzip bei der Kraftfahrzeugsteuer einführen: Großfahrzeuge mit hohem CO2-Ausstoß könnten deutlich höher belastet werden und die E-Auto-Prämie finanzieren. Dagegen sperrt sich jedoch die deutsche Autoindustrie.

Derzeit arbeiten die Ministerien an einem Regierungsprogramm zur Förderung der Elektromobilität, das auch den Aufbau von mehr Ladestationen und eine 30-Prozent-Quote für Neuanschaffungen von E-Autos für den Fuhrpark der öffentlichen Hand ab 2019 vorsieht.

Logo SPIEGEL

Dieses Thema stammt aus dem neuen SPIEGEL - ab Samstagmorgen erhältlich.

Den digitalen SPIEGEL finden Sie in den Apps für iPhone/iPad, Android, Windows 8, Windows Phone und als Web-App im Browser.

Was im neuen SPIEGEL steht, erfahren Sie im kostenlosen SPIEGEL-Newsletter.

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH





Aktuelles zu