EU-Statistik: Deutsche Autofahrer sind Spitze - beim Alkohol am Steuer

Die Deutschen gelten als Autonarren - und wollen anscheinend nicht einmal in alkoholisiertem Zustand ihre Schlüssel abgeben. Nirgendwo in der Europäischen Union sind einer Erhebung zufolge so viele Betrunkene im Straßenverkehr unterwegs wie in der Bundesrepublik.

Den Haag - Die Zahlen basieren auf europaweiten Verkehrskontrollen, die zwischen dem 10. und 16. Dezember stattfanden. Gut jeder zehnte überprüfte Autofahrer auf deutschen Straßen hatte mehr Alkohol getrunken als erlaubt. Die Zahlen, auf die die niederländische Polizei am Freitag hinwies, stammen von Tispol, einer von der EU mitfinanzierten Organisation der europäischen Verkehrspolizeibehörden.

Promilleberaterin auf dem Oktoberfest: Nur in Moldawien sind mehr Betrunkene unterwegs.
DDP

Promilleberaterin auf dem Oktoberfest: Nur in Moldawien sind mehr Betrunkene unterwegs.

Dokumentiert wurden unter anderem die Ergebnisse von Verkehrskontrollen in 20 EU-Ländern. In Deutschland hatten von 96.190 überprüften Fahrern 10.647 zu viel getrunken. Das entspricht 11 Prozent.

An zweiter Stelle innerhalb der EU folgten die slowenischen Autofahrer, von denen 5,7 Prozent zu tief ins Glas geschaut hatten. In Schweden und Finnland wurden dagegen nur jeweils rund 0,3 Prozent der Fahrer betrunken erwischt.

Das schlechte Ergebnis für Deutschland wurde nur außerhalb der EU übertroffen - dafür aber deutlich: In Moldawien hatten 45 Prozent der kontrollierten Fahrer zu viel getrunken. Der Durchschnitt der 23 erfassten Länder lag bei 2,5 Prozent Alkoholsündern, vor einem Jahr waren es 2,1 Prozent.

Tispol-Präsident Adam Briggs erklärte, dieser Anstieg unterstreiche die Notwendigkeit derartiger Kontrollen. Jedes Jahr stürben in Europa 40.000 Menschen durch Verkehrsunfälle, bei denen Alkohol eine Rolle spielt.

hil/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Auto
Twitter | RSS

© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback

Aktuelles zu