Falsch abgebogen 80-Jähriger verirrt sich mit Rollstuhl auf Autobahn

Ein Rentner ist in Nordrhein-Westfalen mit seinem Elektro-Rollstuhl versehentlich auf eine Autobahn gefahren. Polizeiangaben zufolge war er auf der Heimfahrt vom Einkaufen falsch abgebogen.


Löhne - Mit seinem 15 Stundenkilometer schnellen Elektro-Rollstuhl war der 80-Jährige plötzlich auf der A30 bei Löhne. Mitarbeiter der Autobahnmeisterei entdeckten den Mann zwischen den Anschlussstellen Löhne-Hüllhorst und Kirchlengern und lotsten ihn auf den Standstreifen.

Der Rentner gab an, er sei einkaufen gewesen und habe eigentlich von dort aus direkt nach Hause fahren wollen. Dabei sei er wohl falsch abgebogen.

Die alarmierte Polizei sprach dem Mann eine mündliche Verwarnung aus und eskortierte ihn auf dem Seitenstreifen zur nächsten Abfahrt. Dort kannte sich der Rentner nach eigenen Angaben wieder aus.

hen/ddp/AP



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.