Falsch getankt Mann löst mit Staubsauger Explosion aus

Ein Berliner hat sein Auto fälschlicherweise mit Diesel statt mit Benzin betankt. Der 25-Jährige versuchte deshalb, mithilfe des Münz-Staubsaugers an der Tankstelle, seinen Autotank zu leeren - und löste eine Explosion aus.


Berlin - Als der Mann an einer Tankstelle in Neukölln seinen Irrtum bemerkte, wollte er zunächst vergeblich den Kraftstoff mit Hilfe eines Bremsschlauches absaugen. Anschließend ging er zu härteren Maßnahmen über und versuchte es mit einem Staubsauger-System der Tankstelle.

Als er den Sauger aber an den Tankstutzen seines Wagens hielt, entzündete sich der Treibstoff und verpuffte. Eine in unmittelbarer Nähe stehende 23-jährige Frau erlitt dabei Schürf- und Brandverletzungen an Stirn und Hüfte.

Gegen den 25-Jährigen wird jetzt wegen Herbeiführung einer Brandgefahr und fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Der Mann selbst hatte Glück im Unglück und blieb unverletzt.

jjc/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.