Ford Focus C-MAX Concept Trend zum Van

Den Trend zum Kompaktvan hatte Ford in den vergangenen Jahren komplett verschlafen. Jetzt sind die Kölner aufgewacht und zeigen auf dem Pariser Autosalon eine Studie, die einen Ausblick auf einen künftigen Van auf Focus-Basis geben soll.


Ford Focus C-MAX Concept: Bei den neuen Vans will Ford dabei sein

Ford Focus C-MAX Concept: Bei den neuen Vans will Ford dabei sein

Dass Ford gerade jetzt dieses Konzeptauto mit der etwas sperrigen Bezeichnung "Focus C-MAX Concept" aus dem Hut zaubert, kommt nicht ohne Grund. Erst vor wenigen Wochen hatte Volkswagen, die ebenso wie Ford das wachsende Kompaktvan-Segment kampflos Renault Scénic und Opel Zafira überlassen hatten, mit dem VW Touran ihren Entwurf eines Vans auf Golf-Basis gezeigt. Ford kann nicht noch einmal tatenlos zusehen, wie die Konkurrenz einfach vorbeifährt.

Und um sich von dieser abzugrenzen, wurde erst mal eine neue Fahrzeuggattung geschaffen. "Multi-Activity-Vehicle (MAV)" nennt Ford sein neues Fahrzeugkonzept, das "Raumangebot, Vielseitigkeit und Komfort mit dem dynamischen Design sowie dem sicheren Fahrverhalten des Focus" verbinden soll. Unterscheiden soll sich der künftige Kompaktvan von seinen Mitbewerbern außerdem durch seine "luxuriösen Attribute".

Ford Focus: Videoüberwachung im Innenraum

Ford Focus: Videoüberwachung im Innenraum

So glänzt der in hellem Blau lackierte Ford Focus C-MAX Concept in Paris mit vier sportlich ausgeformten Einzelsitzen, einer üppigen Verwendung von edlem Leder und exklusiver Innenraum-Architektur sowie einem individuell zu bedienenden DVD-Multimedia-System für die Passagiere auf den hinteren Plätzen. Darüber hinaus finden sich technische Spielereien wie eine Videoüberwachung für den Innenraum, eine elektronische Feststellbremse sowie ein modernes Navigationssystem. Was sich davon in die Serie hinüberretten wird, bleibt abzuwarten. Wie und wann der Wagen auf die Räder kommt, ist noch nicht bekannt.



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.