GPS-Missverständnis: Autofahrt endet mitten im Bahnhof

Wieder ein Fall für das Motto "Vertrauen ist gut, Hinschauen ist besser": Weil ein Autofahrer die Angaben seines Navigationssystems nicht richtig verstand, endete seine Fahrt unsanft – auf den Schienen eines Bahnhofs.

Karlsruhe - Ein ungewöhnlicher Anblick bot sich gestern den Wartenden an Gleis 1 des Karlsruher Albtalbahnhofs, als statt des erwarteten Zuges ein schwarzer BMW über die Schienen rollte. Der 64-jährige Fahrer brachte seinen Wagen im Innern des Bahnhofs zum Stehen.

Vorsicht bei der Einfahrt: Dieses Schienenfahrzeug stand nicht auf dem Fahrplan
DDP

Vorsicht bei der Einfahrt: Dieses Schienenfahrzeug stand nicht auf dem Fahrplan

Der Mann war falsch abgebogen, weil er offensichtlich die Angaben seines GPS-Systems missverstanden hatte. Nach Durchfahren des gepflasterten Schienenbereiches setzte er seine Fahrt im geschotterten Bereich fort, wo er nach einigen Metern zum Stehen kam.

Am Montag hatte ein Freiburger Fahrer eine Treppe gerammt, weil er auf das Navigationsgerät statt auf die Straße geachtet hatte.

Sto/ddp

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Auto
Twitter | RSS

© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback

Aktuelles zu