Zehn wichtige IAA-Neuheiten Helden des Alltags

Sie sind die wahren Stars der IAA in Frankfurt: Modelle für die Massen. Diese zehn Alltagsfahrzeuge stellen Studien und Sportwagen in den Schatten.

 Aus Frankfurt berichtet

Tom Grünweg

Tamara hat heute nicht viel zu tun. Während sich um den blauen Golf R mit 300 PS dicke Menschentrauben bilden, steht die Hostess auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt ziemlich einsam vor der 150-PS-Version des Wolfsburger Bestsellers und schaut ein wenig gelangweilt auf ihre Fußspitzen. Das ist aber nur die Ruhe vor dem Sturm - und der wird pünktlich zum Wochenende über Tamara und ihren Messestand hereinbrechen.

Wenn die Journalisten und Fachbesucher weg sind, wenn also die ganz normalen Autokäufer die Frankfurter Hallen stürmen, dann verschieben sich die Prioritäten: Studien, Sportwagen und Traumautos wie den 300 PS-Golf wollen zwar auch alle sehen, doch genauso gespannt ist das IAA-Publikum dann auf die ganz normalen Serienmodelle. Die kann man nämlich schon in den nächsten Wochen kaufen.

Jetzt beginnt das große Umbauen

Wo in den IAA-Hallen jetzt noch Cocktail-Tische, Kaviar und Kanapees aufgestellt sind, stehen bald Brot- und Butter-Autos im Rampenlicht. Das spiegelt sich sogar in der Architektur der Messestände wieder: Momentan herrscht dort noch Platz für Expertengespräche und Interviews - aber ab Samstag parken hier nur noch Autos. Und statt Konzeptfahrzeugen und visionären E-Mobilen werden schnöde Serienmodelle in den Vordergrund gerückt.

Dann schwellen auch die Besucherströme so stark an, dass die Richtung des Messerundgangs quasi fremdbestimmt wird - man wird einfach von den Massen mitgerissen. Dieses Gedrängel ist Ihnen zu anstrengend? Kein Problem - SPIEGEL ONLINE zeigt hier die zehn wichtigsten Alltagsfahrzeuge der IAA in einer Bildergalerie.

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 27 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
z_beeblebrox 12.09.2013
1. BMW i3 ?
Er mag sicher nicht zufällig in die Liste gekommen sein, weil BMW wohl stark nachgeholfen hat, aber in diesem Reigen der Alltagsautos hat das Ding rein gar nix zu suchen. E-Autos sind tot, töter geht´s nimmer, neben den ganzen vielen, vielen Problemen dann noch das Siemens beendet Geschäft mit E-Ladesäulen (http://www.kfz-betrieb.vogel.de/wirtschaft/articles/416677/) oder: BMW in Paris unter Spionageverdacht - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/bmw-in-paris-unter-spionageverdacht-a-921481.html) Neben einer bestehenden Infrastruktur noch eine komplett neue aufbauen - wer soll das bezahlen?
Mitchmalibu 12.09.2013
2. Modelle für die Massen?
Die "Massen" haben bekanntlich kein Geld für deutsche Premium Autos. Entweder der Artikel ist gesponsert oder der Autor schreibt sonst für irgendein Lifestyle Magazin. Oder wo bleiben die Japaner, Koreaner, echten Kleinwagen und vor allem Dacia bei diesem Artikel. Das sind die Autos für die Massen!
flavour 12.09.2013
3. Die Autos der Massen sind ...
Die Autos der Massen sind keine Neuwagen. Ich habe erst vor kurzem gelesen das ein Neuwagenkäufer im Schnitt 54 Jahre!? alt ist. Die Autos der Massen sind in Wahrheit die Gebrauchten!
J-Créme 12.09.2013
4. Kann niemand wissen
Zitat von z_beeblebroxEr mag sicher nicht zufällig in die Liste gekommen sein, weil BMW wohl stark nachgeholfen hat, aber in diesem Reigen der Alltagsautos hat das Ding rein gar nix zu suchen. E-Autos sind tot, töter geht´s nimmer, neben den ganzen vielen, vielen Problemen dann noch das Siemens beendet Geschäft mit E-Ladesäulen (http://www.kfz-betrieb.vogel.de/wirtschaft/articles/416677/) oder: BMW in Paris unter Spionageverdacht - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/bmw-in-paris-unter-spionageverdacht-a-921481.html) Neben einer bestehenden Infrastruktur noch eine komplett neue aufbauen - wer soll das bezahlen?
Wann wird fossiler Sprit wohl unbezahlbar? in 10 Jahren, 20 Jahren, 50 Jahren, 100 Jahren? E-Autos werden der Normalfall werden, fragt sich nur noch, wie die Energie in die E-Motoren kommt. Da wird sich technisch noch viel tun (müssen).
J-Créme 12.09.2013
5. Niemals Neuwagen
Zitat von flavourDie Autos der Massen sind keine Neuwagen. Ich habe erst vor kurzem gelesen das ein Neuwagenkäufer im Schnitt 54 Jahre!? alt ist. Die Autos der Massen sind in Wahrheit die Gebrauchten!
So ist es. Neuwagenkäufer sind nur Geschäftsleute und Rentner.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.