Alkohol am Steuer: In Frankreich herrscht bald Schnelltester-Pflicht

Polizisten in Frankreich: Ab November 2012 wird eine Strafe fällig, wenn der Tester im Auto fehlt Zur Großansicht
Corbis

Polizisten in Frankreich: Ab November 2012 wird eine Strafe fällig, wenn der Tester im Auto fehlt

Autofahrer müssen in Frankreich einen Alkoholschnelltester mit sich führen. Diese Regel tritt am 1. Juli 2012 in Kraft. Auch ausländische Fahrer müssen das sogenannte Éthylomètre dann immer dabei haben.

Saarbrücken - Ab Juli müssen alle Fahrer von Kraftfahrzeugen in Frankreich einen unbenutzten Alkoholschnelltester mit sich führen. Dies gelte ausnahmslos auch für alle ausländischen Fahrzeugführer, die in Frankreich unterwegs sind, teilte die Industrie- und Handelskammer (IHK) Saar am Dienstag mit.

Mit dieser Maßnahme wolle Frankreich die Verkehrssicherheit erhöhen. Den Angaben zufolge ist bei fast einem Drittel der tödlichen Verkehrsunfälle in Frankreich Alkohol die Ursache. In Deutschland liege der Anteil bei unter zehn Prozent. In beiden Ländern gilt eine 0,5-Promillegrenze.

Die Behörden setzen darauf, dass sich die Fahrer selbst testen: Wenn sie nicht sicher sind, ob sie fahrtüchtig sind, sollen sie vor Fahrtantritt ihren Promillewert selbst ermitteln können.

Die Alkohol-Schnelltestgeräte sind unter anderem in Apotheken und an Tankstellen erhältlich. Ab November 2012 wird ein Bußgeld fällig, wenn der Schnelltester im Auto fehlt oder benutzt ist.

cst/dapd

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 47 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Idiotisch
spon-facebook-10000221803 15.05.2012
>Ab November 2012 wird ein Bußgeld fällig, wenn der Schnelltester im Auto fehlt oder -->benutzt ist. Das ist doch eine Farce wenn ich mich doch vor Fahrtantritt teste ist der Tester doch benutzt und ich muss die Strafe löhnen; so ein Unsinn.
2. Nichts gegen Nationnale Alleingänge, aber...
Nutzerkommentar 15.05.2012
... gerade beim Autofahren sollten doch lieber Europaweit die gleichen Regeln gelten: Frankreich: Alkoholschnelltester Österreich: Sicherheitsweste Kroatien: Feuerlöscher Spanien/Skandiavien: Ersatzlampen Serbien, Slowakei u.a.: Abschleppseil
3.
Gungosh 15.05.2012
Zitat von spon-facebook-10000221803>Ab November 2012 wird ein Bußgeld fällig, wenn der Schnelltester im Auto fehlt oder -->benutzt ist. Das ist doch eine Farce wenn ich mich doch vor Fahrtantritt teste ist der Tester doch benutzt und ich muss die Strafe löhnen; so ein Unsinn.
Vermutlich sind das billige Einweg-Dinger, von denen man mindestens ein unbenutztes im Auto haben muss. Dabei ist die einfachste Lösung: Ich fahr nur mit 0 Promill, die Reaktionsfähigkeit ist schon bei erlaubten Promillzahlen eingeschränkt. Aber das will natürlich niemand hören, ich erwarte also die übliche Leier von den Selbsteinschätzungsfähigkeiten des mündigen Autofahrers.
4.
michaelXXLF 15.05.2012
Zitat von Nutzerkommentar... gerade beim Autofahren sollten doch lieber Europaweit die gleichen Regeln gelten: Frankreich: Alkoholschnelltester Österreich: Sicherheitsweste Kroatien: Feuerlöscher Spanien/Skandiavien: Ersatzlampen Serbien, Slowakei u.a.: Abschleppseil
Sie haben vergessen: Deutschland - kein Tempolimit Warum sollten ausgerechnet "gerade beim Auto fahren" die gleichen Regeln gelten? Meiner Meinung nach ist das eher ein geschickter Versuch des französischen Staates, Geld zu sparen. "Packen sie mal ihren Alkotester aus und pusten Sie!" Wie man sich dann allerdings morgens um 3 einen neuen besorgen soll um das Bußgeld zu umgehen erschließt sich mir auch nicht. Also besser mal gleich zwei kaufen! Wem gehören denn so die größten Hersteller von Alkotests in F?
5. Alcotest
geode 15.05.2012
Die Hersteller dieser Alkotests haben mal wieder ganze Lobbyarbeit geleistet. Wann wird der Test im übrigen Europa Pflicht? Da scheinen sich so einige eine goldene Nase verdienen zu wollen.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Auto
Twitter | RSS
alles zum Thema Sicherheit im Straßenverkehr
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 47 Kommentare
Facebook


Aktuelles zu