iPhone als Bordcomputer Was die Apps fürs Auto taugen

Wer braucht da noch einen Bordcomputer? Für Apples iPhone gibt es Hunderte von Anwendungen für Autofahrer. In diesem Wust sind die Nützlichen nicht immer leicht zu finden. SPIEGEL ONLINE hat zehn Programme getestet und zeigt, ob sich die Installation lohnt.


ADAC Maps

ADAC Maps
SPIEGEL ONLINE

ADAC Maps

Beschreibung: Wer mit dem Wagen in den Urlaub fahren will oder geschäftlich unterwegs ist, kann aktuelle Verkehrsnachrichten gut gebrauchen. Das Programm des Autoclubs informiert auf einer Karte mit Symbolen zum Beispiel über Staus und Baustellen. Tippt man mit dem Finger auf eines der Zeichen, erhält man detaillierte Informationen wie etwa die Länge des Staus oder der Baustelle.

Praktisch ist auch die Verkehrsfluss-Anzeige. Ist eine Autobahn auf dem Straßenplan rot unterlegt, geht es dort recht zäh voran. Der ADAC greift für die Statusermittlung auf anonymisierte Daten von rund 60.000 Berufskraftfahrern zurück, bis zum Jahresende sollen es 100.000 Melder sein.

Außerdem zeigt ADAC Maps auch Tankstellen, Raststätten und POIs (Points Of Interest) in der Umgebung an. Die aktuelle Position des Autofahrers bestimmt das Programm per GPS.

Preis: Für ADAC-Mitglieder kostenlos, ansonsten 14,99 Euro

Fazit: Die Informationen sind nützlich, allerdings wäre ein integrierter Routenplaner praktisch - der soll im Herbst 2010 folgen. Für Nichtmitglieder ist die Anwendung zu teuer.



insgesamt 14 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
boccaccio85 17.03.2010
1. Was noch fehlt...
.... ist die App "Clever Tanken". Basiert auf der gleichnamigen website und listet die Spritpreise in der Umgebung auf. Die Preise werden entweder selbst von der Tankstelle gemeldet oder User tragen diese ein. Die Angaben stimmen aber sehr häufig. Hilft beim Geldsparen!
Gegengleich 17.03.2010
2. RadAlert
Was ich vermisse ist der Hinweis bei RadAlert, daß der Einsatz auf deutschen Straßen nicht erlaubt ist und evtl. ein Bußgeld nach sich zieht. Oder hat sich bezüglich der Radarwarngeräte und Navis mit Radarwarner etwas geändert?
Fackus, 17.03.2010
3. es gibt da ja nette Gerichtsurteile ...
Zum Beispiel: Das Oberlandesgericht (OLG) Hamm entschied, dass das Ablesen der Uhrzeit vom Display [des Handys] ebenso ordnungswidrig sei wie das Lesen einer SMS oder einer Telefonnummer im Display (Az.: 2 Ss OWi 177/05; 2 Ss OWi 1005/02; 2 Ss OWi 402/06). Quelle heise 2010 Daß das weltfremd ist, ist die eine Sache - die andere: Es ist offensichtlich Realität. Man darf folglich auch vermuten, daß man sich diese ganzen 'Apps' während der Fahrt auch nicht dorthin schieben darf, wo sie aufgrund ihres Schwachsinns eigentlich sowieso gehören ....
yato, 17.03.2010
4. Die Zensur beim iPhone ist keine Kleinigkeit
... und hat der innigen Liebe zu meinem iPhone 3gs ein hässliches Gesicht gegeben. Da nützen dann die vielen schönen Apps auch nicht mehr viel. Nachdem Apple nun die Möglichkeit der Zensur erstmalig im grossen Stil vor ein paar Wochen wirklich angewandt hat und 5000 Programme mit leicht bekleideten Damen etc. entfernt hat, ist das für mich ein Zensur Dammbruch, eine art george w. bush denken, das hier in europa nicht zu akzeptieren ist. die puritanische usa-sex-moral bei der sex des teufels ist, aber gewalt eine gute sache ist, wird den europäern nun zwangsverordnet. ich bin volljährig und keine 14jahre mehr und brauche keinen strengen papi (steve jobs) der mir "die bravo" verbietet. damit hat sich meine treue zu apple nach nur einem iphone erledigt. ein geschlossenes system ist nur dann ok wenn vertrauen nicht verspielt wird und steve jobs und bill gates haben bei mir nun dasselbs miese image. mein nächstes wird ein freies android, das HTC Desire klingt super und es gibt schon weit über 20 000 Android Apps und der android markt expandiert immer mehr.
m-pesch, 17.03.2010
5. ..
Zitat von boccaccio85.... ist die App "Clever Tanken". Basiert auf der gleichnamigen website und listet die Spritpreise in der Umgebung auf. Die Preise werden entweder selbst von der Tankstelle gemeldet oder User tragen diese ein. Die Angaben stimmen aber sehr häufig. Hilft beim Geldsparen!
Einfach weniger Kohle im AppStore verprassen, dann reicht es auch noch für den Sprit.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.