Jungfernfahrt Vollgas vermeiden!

Ein neues Auto, die erste Ausfahrt – da bedarf es besonders viel Selbstbeherrschung, damit der Besitzerstolz nicht in einer Bleifußorgie endet. Das würde die noch taufrische Technik schädigen, weshalb einige Regeln beim Einfahren von Neuwagen unbedingt beachtet werden sollten.


Neuwagenkauf: Die ersten tausend Kilometer muss das Auto eingefahren werden
DDP

Neuwagenkauf: Die ersten tausend Kilometer muss das Auto eingefahren werden

mit Der TÜV Süddeutschland weist darauf hin, dass trotz allem technischen Fortschritts bei der Pkw-Produktion noch immer der Grundsatz gilt, dass während der ersten tausend Kilometer ein Neuwagen besonders behutsam und zurückhaltend bewegt werden sollte. Zwar ist es nicht mehr nötig, ein spezielles Einfahröl in den Motor zu kippen, das nach der Einfahrzeit zusammen mit auf Grund von Fertigungstoleranzen abgeschmirgelten Metallspänen abgelassen wird.

Doch ist es richtig, dass Neuwagen anfangs keinesfalls mit Vollgas gefahren werden sollten. Denn obwohl die Zylinderoberflächen heute deutlich präziser geschliffen sind als noch vor 10, 15 Jahren: Völlig glatt sind sie nicht. Diese "Endpolitur" geschieht erst im Fahrbetrieb bei niedrigen Drehzahlen. Wird dagegen gleich das Gaspedal durchgedrückt, erhöht sich das Risiko, dass die Laufflächen nicht geglättet, sondern stattdessen großflächig abgetragen werden. Die möglichen Folgen sind ein später höherer Ölverbrauch und eine geringere Lebensdauer des Motors.

Keine Sorgen brauchen sich Neuwagenkäufer wegen eines zunächst noch etwas ruppigen Fahrwerks zu machen. "Mit einigen Teilen am Auto verhält es sich wie mit neuen Wanderstiefeln", so die TÜV-Experten. "So wie die Schuhe eingelaufen, müssen die Bauteile eingefahren werden." Insbesondere gelte das für Stoßdämpfer und Reifen, die erst nach mehreren Kilometern ihr Potenzial ausschöpfen.

Schließlich benötigen auch die Bremsen etwas Einfahrzeit, denn erst einmal müssen sich Beläge und Bremsscheiben aufeinander einspielen, bevor sie tatsächlich schnell verzögern und präzise dosiert werden können. Deshalb gilt beim Fahren mit einem nagelneuen Auto ganz besonders das Gebot, vorausschauend und defensiv zu fahren. Wie übrigens auch für Fahrer von Autos mit generalüberholten Bremsen.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.