Kurioses Problem Mazda ruft 65.000 Autos wegen Spinnen zurück

Tiere lieben Zoom-Zoom: Der japanische Autobauer muss rund 65.000 Fahrzeuge zurückrufen. Offenbar bauen Spinnen ihre Netze bevorzugt in den Entlüftungsleitungen des Kraftstoffsystems. Was sich zunächst kurios anhört, kann zu einem großen Problem werden.

Mazda 6: Die Japaner müssen rund 65.000 Modelle der Baureihe zurückrufen
AP

Mazda 6: Die Japaner müssen rund 65.000 Modelle der Baureihe zurückrufen


Washington - Nach der Entdeckung von Spinnweben in der Entlüftungsleitung ruft der japanische Autobauer Mazda 65.000 Fahrzeuge des Modells Mazda 6 aus den Baujahren 2009 und 2010 zurück. Betroffen seien 50.000 Autos in den USA und weitere 15.000 in Kanada, Mexiko und Puerto Rico.

Mazda erklärte am Donnerstag, Spinnweben könnten die Tanklüftung verstopfen. Durch den erhöhten Druck könnten Risse entstehen. Dabei bestehe die Möglichkeit, dass sich das so ausgelaufene Benzin entzündet.

Die Spinnweben seien von gelben Sackspinnen, erklärte Konzernsprecher Jeremy Barnes. Offenbar mögen die Tiere den Geruch des Benzins. Warum sie ausgerechnet den Mazda 6 anderen Fahrzeugen vorziehen, wusste Barnes nicht. Unerklärlich war zunächst auch, wieso die Spinnweben in den Autos nicht nur in einer bestimmten Region entdeckt wurden.

Der Grund für den Rückruf sieht der Sprecher mit Humor: "Vielleicht mögen gelbe Sackspinnen ja Zoom-Zoom", sagte Barnes in Anspielung auf Mazdas Werbekampagne.

rom/dapd



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
dango 04.03.2011
1. Eigenartig
Wenn sie clever sind, machen sie einen Werbespot daraus...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.