Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Blitz-Marathon in Deutschland: Lama stoppt Polizeikontrolle

Tempomessung beim Blitz-Marathon: Zwischenfall mit einem Lama Zur Großansicht
DPA

Tempomessung beim Blitz-Marathon: Zwischenfall mit einem Lama

In ganz Deutschland wird heute mit Ansage geblitzt, die Standorte der Messgeräte sind bekannt. In Dortmund ist ein Temposünder trotzdem gleich zwei Mal erwischt worden. In Krefeld wude die Polizei dagegen von einem Lama abgelenkt.

Düsseldorf - Er hätte es besser wissen müssen: Seit Tagen wird auf den Blitz-Marathon hingewiesen, auf die Großaktion in ganz Deutschland mit 15.000 Polizisten, sogar die Standorte der Messgeräte wurden öffentlich gemacht - und trotzdem ist ein Raser in Dortmund beim Auftakt der Rekordüberwachung gleich zwei Mal erwischt worden.

Wie die Polizei am Vormittag mitteilte, raste er das erste Mal mit Tempo 96 statt mit 50 Stundenkilometern in eine Kontrollstelle. Dabei wurde außerdem festgestellt, dass er seine Kfz-Steuer nicht bezahlt hatte. Mit quietschenden Reifen fuhr er nach der Belehrung wutentbrannt davon - und landete mit Tempo 78 direkt in der nächsten Tempofalle.

In Krefeld wäre der Mann vielleicht unentdeckt davongekommen, dort geriet nämlich ein Lama ins Visier der Tempokontrolleure. Das entlaufene Tier verhinderte eine Weile weitere Kontrollen, weil die Beamten alle Mühe hatten, das über Motorhauben springende Tier wieder einzufangen.

Mehr als eine Millionen Messungen erwartet

Beim ersten bundesweiten Blitz-Marathon wird voraussichtlich bei weit mehr als einer Million Autofahrern das Tempo gemessen. Seit dem frühen Morgen hat die Polizei schon reihenweise Temposünder erwischt. Fast 15.000 Polizisten kontrollieren an mehr als 8700 Stellen bis Freitagmorgen 24 Stunden lang Autofahrer.

Die Innenministerkonferenz hatte die bundesweite Aktion im Mai beschlossen. Alle 16 Bundesländer und Stadtstaaten beteiligen sich. Inzwischen werde die Idee aus Nordrhein-Westfalen auch in Ländern wie Finnland, Portugal und Polen kopiert, hieß es in Düsseldorf.

cst/dpa

Diesen Artikel...
Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 94 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. 2x erwischt?!?
a_friend 10.10.2013
Ehrlich gesagt: Auch wenn ich die Blitzerei an vielen Stellen für Abzocke halte - solchen Rasern gönne ich die Strafe von ganzen Herzen. Wer so unbelehrbar unterwegs ist, darf auch mal 2 Monate zu Fuß gehen...
2. Dr.
braintainment 10.10.2013
Zitat von sysopDPAIn ganz Deutschland wird heute mit Ansage geblitzt, die Standorte der Messgeräte sind bekannt. In Dortmund ist ein Temposünder trotzdem gleich zwei Mal erwischt worden. In Krefeld wude die Polizei dagegen von einem Lama abgelenkt. Lama stoppt Polizei-Kontrolle in Krefeld beim Blitz-Marathon - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/auto/aktuell/lama-stoppt-polizei-kontrolle-in-krefeld-beim-blitz-marathon-a-927121.html)
Na klar, die haben bestimmt schon die Dollarzeichen in den Augen, wenn sie sehen wie man die Autofahrer abschöpfen kann. Es wundert mich, dass Griechenland noch nicht nachgefragt hat, aber halt... die werden ja eh gerettet, egal wieviele säumige Steuerzahler denen durch die Lappen gehen.
3. optional
frenchhornplayer85 10.10.2013
tja gut dass sie den herrn erwischt haben! solche leute sind anders nicht zu belehren! bei wiederholungstätern wie dem herrn im artikel würde ich auch höhere strafen fordern! solche leute gefährden den verkehr, vor allem wenn sie nicht nur ein bissl zu schnell sind sondern ne ganze ecke drüber sind!
4. Die Idee aus NRW?
krulle 10.10.2013
Die Polizei in NRW hat doch letztes Jahr bei der Aktion der Polizei der Niederlande mitgemacht, um eben auch mal grenzübergreifend zuzupacken! Die Idee stammt aus den Niederlanden, nicht aus NRW. NRW war letztes Jahr das deutsche Versuchsfeld einer solchen Bewusstseinsaktion...
5. So blöd .....
bananenrep 10.10.2013
kann nur der Deutsche sein. Natürlich ist das Abzocke, oder was treffender wäre die Legitimation für weitere Abzocke. Wenn die Polizei erklärt, dass die meisten Unfalltoten durch überhöhte Geschwindigkeit anfallen. Blablabla, wenn ich mit 30 gegen den Baum fahre und mir das Genick breche, war auch überhöhte Geschwindigkeit ursächlich. Bei Pferd und Wagen, wenn ich vom Bock falle und mir das Genick breche ebenfalls. Aber spo wird der Bürger eben daran gewähnt und die Einnahmen gehen ja direkt in die Polizeikasse. Sicher gibt es auch Raserausnahmen. Und jeder der mit mir darüber diskutieren will, wie toll das ist, geht in Euer Kämmerlein und weint den deutschen Gehorsam.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Facebook

Fotostrecke
Geschwindigkeitskontrollen: So funktionieren die Blitzer
Quiz
dapd
Sind Sie sicher unterwegs? Testen Sie Ihre Verkehrskenntnisse im großen Fahrprüfungs-Quiz von SPIEGEL ONLINE.

Klicken Sie hier, um das Quiz zu starten.



Aktuelles zu