Lancia Delta HPE Eine Studie zum Geburtstag

Die Automarke Lancia feiert in diesem Jahr ihr 100-jähriges Bestehen. Kurz vor dem eigentlichen Stichtag Anfang November präsentierten die Italiener jetzt am Rande der Filmfestspiele von Venedig ein Geschenk an sich selbst: das "Concept Lancia Delta HPE".


Der Name hat Klang in der Autowelt: Lancia HPE. In den siebziger Jahren waren diese besonders sportlichen Typen gefragt, deren Namenskürzel ausgeschrieben "High Performance Estate", also Hochleistungskombi bedeutet. Lancia schuf damit ab 1974 auf Basis des damaligen Beta-Modells ein frühes Crossover-Auto mit Coupé-Design, vier Sitzplätzen und einem ordentlichen Gepäckraum unter einer großen Klappe.

An diese Tradition knüpfen die Italiener nun mit dem "Concept Lancia Delta HPE" an, einer Studie, die vorne als Kompaktlimousine beginnt und hinten als knackiges Kombi-Coupé endet. 4,50 Meter misst das Auto in der Länge, der Radstand beträgt 2,70 Meter. Lancia verspricht ein überdurchschnittliches Platzangebot mit üppiger Kniefreiheit im Fond. Dazu kommt ein Kofferraum mit mehr als 400 Liter Ladevolumen. Und um je nach Bedarf den Platz für Passagiere oder Gepäck variieren zu können, lässt sich die Rücksitzbank in Längsrichtung verschieben.

Der Lancia HPE des neuen Jahrtausends soll zugleich die Formensprache bei Lancia modernisieren. Die Dachkontur zum Beispiel nennen die Italiener "Flying Bridge"-Styling. Es gibt große Fensterflächen, eine Heckscheibe ohne unteren Rahmen, einen verchromten Kühlergrill im fast klassischen Look und Chromleisten an den Flanken, wie sie schon einmal vor 20 oder 30 Jahren Mode waren.

Ein fahrender Clubraum für Sportsmänner

Im Innenraum haben sich die Designer des Centro Stile Lancia Mühe gegeben, dem edlen Anspruch der Marke gerecht zu werden. Entsprechend großzügig kommen Leder, Alcantara, Velours und Holz- und Chromelemente zum Einsatz. "Gediegene Clubatmosphäre" nennen die Italiener das Ambiente im Wagen, das durch ein großes Glasschiebedach freundlich erhellt wird.

Das Auto sei "schon sehr seriennah", wird bei Lancia kolportiert. Der Wagen könnte voraussichtlich 2008 auf die Straße kommen. Vermutlich würden dann Turbomotoren mit einem Leistungsspektrum von 150 bis mehr als 200 PS als Antriebsvarianten in Frage kommen. Das Fahrwerk, so viel steht jetzt schon fest, wird über eine elektronische Dämpferregelung verfügen. Lancia will also wieder etwas flotter unterwegs sein als zuletzt. Trotz des stattlichen Alters von bald 100 Jahren.

jüp

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.