Wunschnummernschild: Behörde verbietet Autokennzeichen BUL-LE

Jungbulle in Bad Tölz: "Beleidigender Charakter" Zur Großansicht
DPA

Jungbulle in Bad Tölz: "Beleidigender Charakter"

Das Landratsamt Schwandorf hat Dutzenden Autofahrern den Spaß verdorben. Weil das Wunschkennzeichen BUL-LE nach Ansicht der Behörde anstößig ist, wurde es aus dem Verkehr gezogen. Dabei hatte sogar ein Vertreter der angeblich diffamierten Berufsgruppe die Kombination bestellt.

Schwandorf - Stolze Bewohner der Gemeinde Burglengenfeld können seit einiger Zeit die Verbundenheit zu ihrem Heimatort mit dem Autokennzeichen BUL zur Schau stellen. Ein ganz bestimmtes Wunschnummernschild ist jetzt allerdings verboten worden: BUL-LE.

Den Wortwitzigen unter den Burglengenfeldern hat nämlich das Landratsamt Schwandorf in die Buchstabensuppe gespuckt. BUL-LE werde nicht mehr als Kennzeichen angeboten, sagte der Sprecher des Landratsamtes, Franz Pfeffer, und bestätigte einen Bericht der "Mittelbayerischen Zeitung".

Zehn glückliche Autofahrer

Nach längerer Diskussion sei man zu der Meinung gelangt, dass dieses Kennzeichen anstößig sei und einen beleidigenden Charakter haben könnte, sagte Pfeffer. Schließlich werden Polizisten gemeinhin als "Bullen" verunglimpft - Grund genug, die Kombination aus dem Verkehr zu ziehen.

Nach Angaben des Landratsamtes hatte es 45 Reservierungen für die Kombination gegeben. Auch ein Polizist habe das Kennzeichen für sich geordert.

Trotz des Verbots gibt es einen exklusiven Kreis von BUL-LE-Besitzern: Mehr als zehn Autofahrer hatten sich in den vergangenen Wochen das Kennzeichen bereits gesichert und können es auch behalten. "Aber einen Rechtsanspruch auf ein Wunschkennzeichen gibt es nicht", betonte Pfeffer.

cst/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 54 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Lächerlich!
ja.nee.is.klar 13.08.2013
Einfach nur lächerlich! Man gut das die kein 1337 können, sonst hätten sie mein FU 110 auch verboten.
2. humorlose
sangerman 13.08.2013
Verwaltungsangestellte!
3. In Aachen...
Emmi 13.08.2013
In Aachen fahren ja welche mit AC-AB XXX herum...
4.
PolitBarometer 13.08.2013
Zitat von ja.nee.is.klarEinfach nur lächerlich! Man gut das die kein 1337 können, sonst hätten sie mein FU 110 auch verboten.
Und was meint das jetzt genau?
5.
PolitBarometer 13.08.2013
Zitat von EmmiIn Aachen fahren ja welche mit AC-AB XXX herum...
Bestimmt nicht mit XXX. Was ist denn an AC-AB + Nummer so komisch?
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Auto
Twitter | RSS
alles zum Thema Abgefahren
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 54 Kommentare
Facebook

Mitmachen
Riesenspoiler, Diamantfelgen, meterhohe Reifen: Ist Ihnen auch ein besonders abgefahrenes Auto aufgefallen, oder haben Sie eines fotografiert? Schicken Sie Ihr Foto an abgefahren@spiegel.de. Mit der Einsendung stimmen Sie einer honorarfreien Veröffentlichung auf SPIEGEL ONLINE sowie unseren Flickr- und Facebook-Seiten zu und bestätigen, dass Sie die Rechte an dem eingesandten Material besitzen.

Aktuelles zu