Lkw-Fertigung Porsche soll Scania-Laster mitentwickeln

Volkswagen bringt unter seinem Konzerndach Sport- und Lastwagenbauer zusammen. Porsche-Ingenieure sollen an der Entwicklung von Fahrerkabinen für neue Lkw-Generationen mitwirken. Dabei gehe es vor allem um Materialanalysen, Strukturtests und Fertigungsprozesse.

Scania-Lkw: Porsche soll künftige Führerhäuser mitentwickeln
DDP

Scania-Lkw: Porsche soll künftige Führerhäuser mitentwickeln


Stockholm - Die schwedische VW-Tochter Scania nimmt künftig Dienstleistungen des ebenfalls zum Volkswagenkonzern gehörenden Sportwagenherstellers Porsche in Anspruch. Der schwedische Lastwagenbauer habe sich für die Porsche Engineering Group als Entwicklungspartner für die neue Generation von Fahrerhäusern entschieden, teilten die Schweden am Montag mit.

Porsche soll Scania vor allem beim Design und der Funktionalität sowie bei der effizienten Produktionsauslegung unterstützen. "Zusammen werden wir eine Kabinen-Karosserie entwickeln, die optimal auf Scanias Bedürfnisse hinsichtlich Styling und Funktionalität eingestellt ist", sagte der Forschungs- und Entwicklungschef des schwedischen Unternehmens, Per Hallberg.

Die in Weissach ansässige Porsche Engineering Group GmbH berät verschiedene Unternehmen auch jenseits der Automobilindustrie.

rom/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.