Juan Manuel Fangios Mercedes: Weltmeister-Silberpfeil für 20 Millionen Euro versteigert

Mercedes W196: Auktion eines Formel-1-Klassikers Fotos
REUTERS

Teurer Klassiker: Bei einer Auktion hat ein Unbekannter den Weltmeister-Silberpfeil des fünfmaligen Formel-1-Weltmeisters Juan Manuel Fangio ersteigert. Der Kaufpreis: 20,2 Millionen Euro. Doch für eine Rekordsumme hat es nicht gereicht.

London - Zwei Namen, die das Herz vieler Formel-1-Fans höher schlagen lassen: Juan Manuel Fangio und der Mercedes W196. Der argentinische Rennfahrer gewann einen seiner insgesamt fünf Formel-1-Titel auf dem Boliden der Stuttgarter, das Auto ist auch bekannt als Silberpfeil.

Im Rahmen des Goodwood Festival of Speed hat das Auktionshaus Bonhams nun den Mercedes-Boliden des Argentiniers versteigert. Im Vorfeld hatten einige Experten vermutet, das Auto könnte einen Rekordpreis erzielen. Das hat nicht geklappt, trotzdem hat der bislang unbekannte Käufer eine stattliche Summe geboten. Für umgerechnet 20,2 Millionen Euro wurde der W196 verkauft.

Als bislang teuerstes Auto gilt der Ferrari 250 GTO. Die italienische Marke bauten 36 Stück des Sportwagens, von denen ein Exemplar Anfang dieses Jahres für rund 28,5 Millionen Euro verkauft wurde.

rom/dpa

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 21 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. hätte ich etwas mehr Geld,..
lollopa1 12.07.2013
...ich hätte mitgeboten! Was für ein Auto und was für eine Geschichte damit verbunden ist. Schön das es sowas noch gibt
2. Hoffentlich..
bfr123 12.07.2013
..war der Bieter ein Museum, oder Mercedes selbst. Es wäre wirklich schade, wenn ein solches Auto in einer Sammlergarage für Jahre verschwindet..
3. Schnäppchen
Steuersklave 12.07.2013
Welcher Idiot gibt sowas für Geld weg?
4. .
TS_Alien 12.07.2013
Die Reifen sehen ziemlich neu aus. Was wird an diesem Auto noch original sein? Zumal Fangio damals zwischen den Rennen sicherlich viel hat reparieren und austauschen lassen. Wer keinen Bezug zum Geld hat, weil er es zu leicht verdient und geerbt hat, der gibt für so etwas so viel Geld aus.
5. Leider falsch!
feschafer 12.07.2013
Der Ferrari ist nur das zweitteuerste Auto was jemals verkauft wurde. Bugatti Atlantik 57SC ist das teuerste. Der wurde in Kalifornien für mindestens 36 Mio Dollar verkauft. Davon wurden nur 4 gebaut und 2 existieren noch im Original. Ralph Lauren hat den anderen.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Auto
Twitter | RSS
alles zum Thema Autoklassiker
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 21 Kommentare
  • Zur Startseite
Facebook


Aktuelles zu