Motorradmesse Intermot 2010: Köln kämpft gegen Konkurrenz aus Mailand

Von Jochen Vorfelder

Der Veranstalter trommelt: Über tausend Aussteller kündigt die Motorradmesse Intermot 2010 zwischen dem 6. und 10. Oktober in Köln an. Doch bereits vier Wochen später beginnt die EICMA in Mailand. Viele Hersteller halten wichtige Novitäten bis dahin zurück - sofern sie überhaupt welche haben.

Intermot-Messestand: Die sieche Bike-Branche kann jedes Verkaufsargument gebrauchen Zur Großansicht
AFP

Intermot-Messestand: Die sieche Bike-Branche kann jedes Verkaufsargument gebrauchen

Auf den ersten Blick läuft es gut für die Intermot 2010: Wieder werden über eine Viertelmillion Besucher auf der größten deutschen Motorradschau erwartet. Alle wichtigen Hersteller sind vertreten. Auch der Branchenprimus Honda, der 2009 die Konkurrenzmesse EICMA in Mailand abgesagt hatte, stellt aus. Über 110.000 Quadratmeter Messefläche sind belegt, das Beiprogramm inklusive Sonderareal für Elektromobilität ist beeindruckend. Neuheiten und eine riesige Freifläche mit Shows und spektakulären Stunts - alles wieder im Lot in der Motorrad-, Roller- und Leichtkraftradbranche? Mitnichten.

Bis auf einige Premium-Hersteller wie etwa BMW, Harley-Davidson und Ducati leidet die Branche auch 2010 unter deprimierenden Zulassungszahlen auf dem deutschen Markt. Ein Minus bei den Verkaufszahlen von rund einem Viertel im Vergleich zum Krisenjahr 2009 ist die Regel; in manchen Segmenten, etwa bei den teuren Supersportlern, liegt es bei manchen Produzenten bei fast 35 Prozent. Den Japanern ist zudem der Mittelbau weg gebrochen - die Brot- und Butter-Maschinen zwischen 6000 und 8000 Euro gehen nicht mehr wie gewohnt. Auch der Rollermarkt stagniert.

Doch mit einer antizyklischen Modelloffensive ist in Köln nicht zu rechnen - nur wenige Hersteller haben große Würfe angekündigt. BMW wird zwei brandneue Touring-Modelle mit dem 1600er Sechszylinder-Motor präsentieren, der vergangenes Jahr in der Concept 6-Studie zu sehen war. Triumph hat eine neue Groß-Enduro - die Tiger 800 - im Gepäck.

Die Piaggio-Gruppe hat die Aprilia Dorsoduro mit V2-Motor auf 1200 Kubik aufgebohrt. KTM expandiert in den Newcomer-Bereich und zeigt eine Duke mit 125 Kubik. Erstmals der breiten Öffentlichkeit vorgestellt wird auch das Experiment Horex - die Reanimation einer deutschen Mythos-Marke mit VR-Sechszylindermotor. Der Rest sind Facelifts wie bei Suzuki und Kawasaki, neue Farbgebung und Feinabstimmung wie bei Honda.

Highlights für Mailand

Die Knaller für das Modelljahr 2011 haben sich die Hersteller für die Konkurrenzmesse EICMA in Mailand aufgespart. Die Italiener zeigen ihre Neuheiten ohnehin lieber zu Hause: Von Ducatis neuem Supercruiser unter dem Codenamen Diavel sind erst einige Spionagefotos im Umlauf. MV Agusta, nach dem Rückkauf aus der Harley-Davidson-Hand erst seit wenigen Wochen wieder in italienischem Besitz, will eine Mittelklasse-Maschine, die neue F3 mit 750 Kubik, auf das Publikum loslassen.

Bleiben noch die Japaner: Auch sie setzen auf den italienischen Auftritt und haben wie etwa Honda "zwei völlig neue Konzepte" angekündigt, die den Blick in die "Zukunft der Honda- Motorräder" erlauben sollen. Auch Kawasakis neue 2011er Ninja ZX-10R, eine massive PS-Granate, wird in Mailand zu sehen sein - BMWs Sportlermarkt-Attacke mit der S 1000 RR, dem definitiven Fahrzeug des Jahres 2010, hat die Japaner dann wohl doch aus ihrer Schockstarre geweckt.

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Auto
Twitter | RSS
alles zum Thema Motorräder
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite

Aktuelles zu