Geschrumpfte Filmauto-Klassiker: Kindheit an Bord

Spielzeugautos: Kultautos im Kleinformat Fotos
Mattel

Das A-Team war cool, Magnum sowieso, aber viel, viel cooler waren die Autos der Serienhelden. Genau deswegen bringt die Firma Hot Wheels die Film-Autoklassiker im Maßstab 1:64. Endlich, muss man sagen, denn diese Spielzeugautos kann man sich auch als Erwachsener guten Gewissens kaufen.

Das A-Team, die Ghostbusters, Magnum oder der Knight Rider - was wären diese Bildschirmhelden ohne ihre Autos? Nur halb so interessante Fußgänger. Genau deshalb sind ja Fahrzeuge wie der schwarze GMC Van oder der schneidige Ferrari 308 GTS oder das sprechende K.I.T.T.-Car automobile Berühmtheiten mit Kultstatus. Der Modellautohersteller Hot Wheels hat in einer sogenannten Retro Entertainment Serie 35 solcher Filmfahrzeuge im Maßstab 1:64 neu aufgelegt.

Die Bandbreite der Miniaturwägelchen aus Druckguss reicht vom 32er Ford Hot-Rod aus dem Film "American Graffiti" über den Schulbus aus der "Muppets Show" und den Ferrari 365 GTB Daytona Spyder aus "Miami Vice" bis hin zum Cylon Rider, einem schwerbewaffneten Weltraum-Jäger aus "Kampfstern Galactica". In den USA werden die Fahrzeuge in sieben Sets zu je fünf Modellen verkauft, hierzulande werden die Modelle offiziell nicht angeboten. Allerdings haben Interessenten in Deutschland die Möglichkeit, die kleinen Klassiker über diverse Internetshops zu beziehen.

Die Idee, Filmautoklassiker im Miniaturmaßstab zu recyceln, verspricht ein gutes Geschäft zu werden. Denn die Kultwägelchen wecken vermutlich bei all jenen den Das-will-ich-haben-Instinkt, die das jeweilige Auto schon vor 20 oder 30 Jahren cool fanden, als die Filme erstmals im Kino oder Fernsehen liefen. Bei Herrschaften also, die normalerweise nicht länger als unbedingt nötig vor einem Modellautoregal im Spielwarenladen verweilen würden.

Doch der DMC De Lorean aus "Zurück in die Zukunft" zum Beispiel ist ja nicht einfach nur ein weiteres Modellauto. Er weckt bei all jenen ganz spezielle Erinnerungen, denen Begriffe wie Fluxkomensator oder 140-km/h-Barriere aus dem Film etwas sagen, der 1985 das kommerziell erfolgreichste Kinoereignis war.

Und wenn Papi gut gelaunt ist, darf ja vielleicht auch der Nachwuchs mit dem silberfarbenen, schnittigen Modellauto spielen. Die kleine Nachbildung hat ja glücklicherweise keinen mit Plutonium betriebenen Atomreaktor im Heck wie der Wagen aus der Science-Fiction-Komödie.

jüp

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 27 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Dem Autor ...
maxibutz 22.04.2013
sagt Fluxkompensator wohl nix, sonst hätte er das "p" nicht unterschlagen ;-)
2. falsche farben
VoiceOfReason 22.04.2013
TC's VW transporter war, genau wie sein hubschrauber, branu/orange/gelb gefärbt. das plastikmodell ist demnach falsch.
3. Was fehlt:
vandermerwe 22.04.2013
Vielleicht nicht der Peugeot von Colombo, aber sicherlich der Ford Torino aus "Starsky and Hutch".
4. Dativ!
Allegorius 22.04.2013
Verzeihung, aber Ihnen sagt wohl der Dativ nix, sonst hätten Sie dem Autoren nicht die Kasusmarkierung unterschlagen. ;-)
5.
smersh 22.04.2013
Feine Sache, bei manchen könnte ich auch schwach werden. Die haben ja sogar nicht nur K.I.T.T, sondern auch den bösen Bruder K.A.R.R. Hot Wheels hatte früher schon etliche Autos im Programm, die auch ohne offiziellen Studiosegen Film- und Serienfahrzeugen mehr als ähnlich sahen. Ein Miami-Vice-tauglicher weißer Testarossa beispielsweise, und ein schwarzer Firebird für ausgekochte Schlitzohren (das damalige Modell sah meiner Meinung nach sogar wesentlich besser aus als das neue). Umgekehrt hat es viele Filmautos offiziell von anderen Herstellern gegeben - A-Team und Knight Rider wurden von Ertl abgedeckt, und einen kleinen Zeitreise-Delorean von wem auch immer habe ich selbst noch irgendwo herumliegen. Abers schön, das alles auf einmal zu sehen.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Auto
Twitter | RSS
alles zum Thema Autoklassiker
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 27 Kommentare
Facebook


Aktuelles zu