Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Brüssel: Europaabgeordnete wollen Tempolimit für Kleinlaster

Der Umweltausschuss will die Mini-Transporter bremsen: Im Europaparlament in Brüssel stimmten die Abgeordneten für elektronische Geschwindigkeitsbegrenzer. Schon ab 2014 könnte es für Transporter bis 3,5 Tonnen langsamer vorangehen.

Brüssel - Kleinlaster sollen nach dem Willen von Europaabgeordneten nur noch maximal 120 Kilometer pro Stunde fahren können. Der Umweltausschuss im Europaparlament votierte am Dienstag in Brüssel für elektronische Geschwindigkeitsbegrenzer für kommerziell genutzte Kleinlaster bis zu 3,5 Tonnen Gewicht. Autohersteller müssten die notwendigen elektronischen Apparate ab 2014 einbauen. Sie sollen für niedrigeren Treibstoffverbrauch sorgen.

Außer für den Geschwindigkeitsbegrenzer stimmten die Parlamentarier auch für Grenzen für den Ausstoß des Treibhausgases CO2. Demnach sollen Kleinlaster bis zum Jahr 2020 im Durchschnitt 147 Gramm Kohlenstoffdioxid pro Kilometer ausstoßen. Damit bestätigte der Umweltausschuss ein Ziel, das die EU bereits mit einem Gesetz aus dem Jahr 2011 angepeilt hatte.

Zur Erreichung des Ziels können sich die Hersteller besonders emissionsarme Fahrzeuge mehrfach anrechnen lassen und zwar mit dem Faktor 3,5 im kommenden Jahr und mit dem Faktor 1,3 zwischen 2018 und 2023. Dies soll die Produzenten zu Investitionen in CO2-ärmere Fahrzeuge anspornen. Nach der Abstimmung im Umweltausschuss beginnen Vertreter von EU-Kommission, Parlament und EU-Staaten mit Verhandlungen. Wenn sie sich einigen, könnten die neuen Vorgaben in einigen Monaten beschlossen sein.

mia/dpa

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 41 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Nichts, was nicht irgendwann vom EU-Regelwahn erfasst wird?
Dr.pol.Emik 07.05.2013
Kurz um, Selbst wenn einige Regelungen Sinn machen, erinnern wir uns doch immer mehr an die sinnlosen Attacken der EU auf die Lebensumstände der Menschen. Man sollte zunächst einmal deutlichere Regelungen und Begrenzungen für diesen EU-Wahn diskutieren wie ich finde. Wie war das gerade mit dem Saatgut? Dem Wasser, mit genmanipulierten Lebensmitteln und dem Tod der Glühbirne, wo wir stattdessen jetzt freundliche Quecksilberdämpfe in der Hütte haben, die beim Zerplatzen einer Energiesparlampe beträchtlichen Schaden anrichten können. Dies hier ist dann auch echt grotesk (auch frei erfunden) *EU Verordnung soll Spar-Schweine stoppen* (http://qpress.de/2012/03/11/eu-verordnung-soll-spar-schweine-stoppen/) … zeigt aber dennoch die Trendrichtung. Die einzige Frage die sich mir bei der jetzt im Artikel vorgestellten Neuregelung stellt, welche Lobby kann denn hieran jetzt wieder ein Interesse haben? Aber garantiert wird irgendein Zweig danach wieder kräftig boomen.
2. Es geht schon wieder los
westfalen7 07.05.2013
ich bin mir sicher,daß von den Personen,die den Vorschlag machen ein Tempolimit für PKW-Kombi einzuführen,nur die wenigsten einmal mit einem solchen Fahrzeug gefahren sind. Es ist an der Zeit,den ständigen Verbotsvorschlägen seitens der EU Einhalt zu gebieten.Als mündiger Bürger kann ich selbst entscheiden,was für mich gut ist!
3.
marthaimschnee 07.05.2013
Bei aller Abneigung gegen den Reglungs- und Vorschriftenwahn, wundern tut das nicht. Der Fahrzeugtyp Kleintransporter scheint überdurchschnittlich häufig von vollkommen Irren gefahren zu werden.
4. Überfällig !!!
zahorsky77 07.05.2013
Ich fahre gern Auto auch mal schneller, aber was die Fahrer von Kleintransportern DHL, UPS...und wie sie alle heißen täglich für Hobbyrennen fahren. Voll geladen bis unter die Decke, dank der kräftigen TDIs mit 180 km/h auf der linken Spur. Unbremsbare Geschosse oft weit unter dem Mindestabstand hinter Pkws... Wie oft ich allein auf der A3 Unfälle mit den Transportern sehen musste passt auf keine Kuhhaut mehr... Also bei aller Liebe, 130 max. geht voll in Ordnung!
5. Bei diesem Vorschlag sieht man
sarang he 07.05.2013
dass in Brüssel doch Leute sitzen, die etwas von der Materie verstehen.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Facebook

Quiz
Sind Sie sicher unterwegs? Testen Sie Ihre Verkehrskenntnisse im großen Fahrprüfungs-Quiz von SPIEGEL ONLINE.

Klicken Sie hier, um das Quiz zu starten.


Aktuelles zu