Playmobil-BMW Brumm, brumm im Kinderzimmer

Wer ein markenbewusster Konsument werden will, kann gar nicht früh genug damit anfangen. Viele Autohersteller wissen das und haben deshalb allerhand Kinderspielzeug im Programm. BMW bringt nun das erste Playmobil-kompatible Modellauto heraus.


Der Münchner Autobauer hat mit seinem "BMW Z4 Playcar" damit begonnen, einen fürwahr riesigen Markt zu beackern. Denn Kenner der Spielzeugbranche schätzen, dass weltweit etwa 1,8 Milliarden Playmobil-Figuren die Kinderzimmer bevölkern. Vor dreißig Jahren hatte die Firma Gebora Brandstätter aus Zirndorf das erste Playmobil-Männchen vorgestellt. Erfinder Hans Beck sagte damals: "Von der Figur ausgehend entwickeln wir die ganze Welt."

BMW Playcar: Aus Freude an Plastikmännchen

BMW Playcar: Aus Freude an Plastikmännchen

Doch so detailgenau die Playmobil-Welt auch ausstaffiert wurde, Fahrzeuge, die den Originalen in der realen Welt wirklich entsprechen, gab es bislang nicht. Das ändert sich nun, denn die BMW-Roadster im Maßstab 1:18 fügen sich passgenau um die Sitzfläche der Plastikmännchen. 24,50 Euro kostet ein Auto (es gibt den Wagen vorerst nur in Blau oder Rot) im Set mit zwei Playmobil-Figuren.

BMW bezeichnet den Z4 als erstes Modell einer "Playcar-Serie". Die Bayern machen also Ernst mit der Mobilisierung im Kinderzimmer. Ein Milliardenvolk wartet nun auf weitere Autos - aus Freude am Spielen.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.