Politiker-Dienstwagen: Nur wenige Minister fahren umweltfreundlich

Audi A8: Das Auto (im Bild das Hybridmodell) ist auch als Politiker-Dienstwagen unterwegs Zur Großansicht

Audi A8: Das Auto (im Bild das Hybridmodell) ist auch als Politiker-Dienstwagen unterwegs

Alle reden von der Energiewende, doch bei ihren Dienstwagen haben viele Spitzenpolitiker sie noch nicht geschafft. Einer wollte den CO2-Ausstoß seines Wagens am liebsten gar nicht preisgeben - und wurde von Umweltschützern verklagt.

Berlin - Kein einziger Bundesminister erfüllt einer Studie zufolge mit seinem Dienstwagen den EU-Zielwert für den Ausstoß des klimaschädlichen Kohlendioxids. Auch die meisten Ministerpräsidenten und Landesminister unternehmen ihre Dienstfahrten weiterhin in Limousinen mit hohem CO2-Ausstoß, wie aus einer am Dienstag veröffentlichten Erhebung der Deutschen Umwelthilfe (DUH) hervorgeht. Nur fünf Landespolitiker aus Hamburg, Bremen und Berlin unterschritten demnach den EU-Zielwert von 130 Gramm CO2-Ausstoß pro gefahrenem Kilometer.

Von den Mitgliedern des Bundeskabinetts fährt Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) am wenigsten klimaschädlich mit einem Wert von 149 Gramm CO2 pro Kilometer. Umweltminister Norbert Röttgen (CDU) liegt mit 176 Gramm CO2/km im Mittelfeld. Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) pustet mit seinem Dienstwagen das meiste CO2 in die Luft (183 Gramm CO2/km).

Besonders große Klimasünder sind laut der DUH-Erhebung zufolge die Ministerpräsidenten. Deren Dienstwagen übertreffen die Zielmarke zum Teil um das Doppelte - so etwa Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer von der CSU (278 Gramm CO2/km), sein hessischer CDU-Kollege Volker Bouffier (277 Gramm CO2/km), die nordrhein-westfälische SPD-Regierungschefin Hannelore Kraft (ebenfalls 277 Gramm CO2/km) und Berlins SPD-Bürgermeister Klaus Wowereit (266 Gramm CO2/km).

Das Problem der genauen Verbrauchsbestimmung

Ganz oben auf der Sünder-Liste steht der Dienstwagen von NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) mit 324 Gramm CO2/km. Sein Audi A8 stößt mehr als zweieinhalbmal so viel CO2 aus wie der BMW 520d seines Hamburger Kollegen Michael Neumann mit 123 Gramm CO2/km.

Eine genaue Auflistung der Modelle gibt es auf der Internetseite der DUH. Allerdings fehlen dort einige Informationen, die für eine exakte Bestimmung des Verbrauchs nötig sind. Angaben über die Art des Getriebes, oder ob es sich um das Kombimodell handelt, fehlen ebenfalls. So nennt die DUH für den Mercedes 250 CDI Blue Efficiency des Bremer Regierungschefs Jens Böhrnsen einen Verbrauch von sechs Litern auf 100 Kilometern. Nach Angaben des Herstellers schwankt der Verbrauch je nach Ausstattung und Karosserieform aber zwischen 4,9 und 6,6 Litern.

DUH-Bundesgeschäftsführer Jürgen Resch bezeichnete die Resultate der Erhebung als "alles in allem enttäuschend". Im Verlauf des vergangenen Jahres hätten sich "viel zu wenige Spitzenpolitiker demonstrativ für wirklich klimaschonende Dienstwagen entschieden".

Der DUH zufolge hatte sich Hessens Ministerpräsident Bouffier am meisten gegen die Veröffentlichung der CO2-Werte gewehrt. Er habe dieser erst nach einer Klage beim Verwaltungsgericht zugestimmt. Nicht in die Erhebung eingeflossen seien besondere gepanzerte Dienstfahrzeuge etwa der Bundeskanzlerin oder von Ressortchefs mit besonderen Schutzerfordernissen.

rom/afp

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Auto
Twitter | RSS
alles zum Thema Umweltfreundliche Fahrzeuge
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite
Facebook


Aktuelles zu