Crashtest Erstmals Bestnote für chinesischen Autohersteller

Autos aus China galten bisher als Kamikaze auf vier Rädern. Damit ist jetzt Schluss. Eine Limousine des Herstellers Qoros hat beim europäischen Crashtest die Maximalpunktzahl erreicht. Darauf darf auch die deutsche Autoindustrie ein bisschen stolz sein.

Qoros 3 Sedan: Fünf Punkte im EuroNCAP-Test
Qoros

Qoros 3 Sedan: Fünf Punkte im EuroNCAP-Test


Brüssel/Berlin - Fährt ein Auto aus China zum Crashtest: So begannen bislang Witze unter Autofahrern. Zumindest für die Marke Qoros fehlt dafür jetzt die Pointe - als erster chinesischer Autobauer hat der Hersteller bei einem europäischen Crashtest die Höchstnote geschafft. Beim EuroNCAP-Test bekam der Qoros 3 Sedan die maximal möglichen fünf Punkte, wie die Organisation am Mittwoch in Brüssel mitteilte.

Dies sei ein bedeutender Fortschritt im Vergleich zu früheren Test von Autos aus chinesischer Produktion, hieß es. 2005 etwa war der Geländewagen Landwind des chinesischen Autobauers Jiangling spektakulär an den Sicherheitstests gescheitert. Knapp zwei Jahre später fiel der Hersteller Brilliance mit seinem Modell BS6 ähnlich glatt durch. Im EuroNCAP-Crashtest bekam das Auto nur einen von fünf möglichen Punkten.

Für Qoros ist das Qualitätsurteil aus Brüssel immens wichtig. Die Marke wurde vor wenigen Jahren gegründet und will nicht nur den Markt in Fernost erobern: Auch in Osteuropa soll die Stufenheck-Limousine des Herstellers bald erhältlich sein, bis 2015 ist ein Modell für den Verkaufsstart in Deutschland geplant.

Know-how aus Europa

Von dort stammen auch die Macher hinter Qoros. Am Steuer des Unternehmens sitzt der ehemalige VW-Manager Volker Steinwascher. Für das Design der Auto ist unter anderem der ehemalige VW- und Mini-Designer Gert Hildebrand verantwortlich, und zu den Zulieferern zählen Magna und Bosch.

Steinwascher stellte bereits klar, dass es Autos von Qoros nicht zum Schnäppchenpreis geben wird: "Nur weil wir aus China kommen, sind wir nicht automatisch eine Billigmarke", sagte er im März auf dem Automobilsalon in Genf. Der neue Name solle sich vielmehr durch Qualität etablieren. Das Einzige, was man sich bei chinesischen Autos in Zukunft also sparen kann, sind die Witze.

cst/dpa

Mehr zum Thema


insgesamt 88 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Inmate777 25.09.2013
1. Austrian Engineering
Bis "die Chinesen" europäische Qualität und auch Crashsicherheit entwickeln können wird's wohl noch ein wenig dauern, das Fzg. wurde übrigens von Magna Steyr entwickelt (und ist sicher auch noch Zulieferer), was in diesem Fall vielleicht die 5 Sterne im EuroNCAP erklärt. Bis dahin darf man weiterhin die Chinesenwitze erzählen...
Thunder79 25.09.2013
2. Ein Auto...
...ohne Gesicht und Emotionen, zum teuren Preis? Das Auto mag technisch nun da sein, wo es die meisten Käufer erwarten, aber sollte der Preis sich jenseits der > 30-40tsd Marke bewegen, frage ich mich, wer bereit ist für ein Chinesisches Auto (trotz deutscher Technik) soviel Geld zu bezahlen, für dass man auch fast schon ein BMW oder Mercedes bekommt. Zumal die Chinesen Hersteller immer den bitteren Beigeschmack haben, Technik zu kopieren, Lohndumping und wenig Wert auf Sicherheit legen.
Hans Blafoo 25.09.2013
3. Kein Titel
Zitat von sysopQorosAutos aus China galten bisher als Kamikaze auf vier Rädern. Damit ist jetzt Schluss. Eine Limousine des Herstellers Qoros hat beim europäischen Crashtest die Maximalpunktzahl erreicht. Darauf darf auch die deutsche Autoindustrie ein bisschen stolz sein. http://www.spiegel.de/auto/aktuell/qoros-crashtest-bestnote-fuer-chinesischen-autohersteller-a-924455.html
Beim EuroNCAP gibt es Punkte, die in Sterne umgerechnet werden. Richtig müsste es daher heißen, dass der Qoros fünf Sterne (und nicht fünf Punkte) erhalten hat.
Wololooo 25.09.2013
4.
Meiner Meinung nach macht diese Firma einen großen strategischen Fehler. Eine chinesische Automarke könnte nur erfolgreich sein, wenn der Preis signifikant unter dem von VW liegt und trotzdem das Mindesmaß an Sicherheit gegeben ist. Für den identischen Preis würden die meisten Leute immer ein deutsches Modell kaufen, sowohl in Europa, und insbesondere in China.
auweia 25.09.2013
5. Wenn das so weitergeht ...
Zitat von sysopQorosAutos aus China galten bisher als Kamikaze auf vier Rädern. Damit ist jetzt Schluss. Eine Limousine des Herstellers Qoros hat beim europäischen Crashtest die Maximalpunktzahl erreicht. Darauf darf auch die deutsche Autoindustrie ein bisschen stolz sein. http://www.spiegel.de/auto/aktuell/qoros-crashtest-bestnote-fuer-chinesischen-autohersteller-a-924455.html
...gibt es in D bald nichts mehr zu produzieren. Dann hat sich auch die Frage nah dem Mindestlohn erledigt.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.