Neue Verkehrssünder-Regelung: Ramsauer will Punkte in Flensburg löschen

Neue Verkehrssünder-Regelung: Ramsauers Lösch-Aktion Fotos
DPA

Verkehrssünder dürfen sich auf ein Geschenk der Bundesregierung freuen. Minister Ramsauer will ihnen Punkte in Flensburg erlassen. Die Amnestie gilt jedoch nur für bestimmte Vergehen.

Hamburg - Bevor die geplante Punktereform in Flensburg in Kraft tritt, will sich Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer noch mal großzügig zeigen: Ein Gesetzentwurf des CSU-Politikers sieht eine Amnestie für bestimmte Verkehrsverstöße vor. Das sagte ein Sprecher des Verkehrsministeriums gegenüber SPIEGEL ONLINE. Er bestätigte damit einen Bericht der "Bild"-Zeitung. Betroffen seien zum Beispiel Autofahrer, die in der Vergangenheit einen Flensburg-Punkt erhalten haben, weil sie ohne grüne Plakette in eine Umweltzone oder ganz ohne Kennzeichen gefahren sind. Ihre dafür verhängten Punkte würden gelöscht.

Ab 2014 soll ein Fahreignungs-Bewertungssystem das bisherige Verkehrszentralregister beim Kraftfahrtbundesamt in Flensburg ablösen. Nach dem neuen System sollen Fahrer nur noch für solche Verstöße Punkte erhalten, die die Verkehrssicherheit gefährden. Bei leichten Verstößen entfallen die Strafpunkte, dafür steigen die Buß- und Verwarngelder deutlich.

Rolle rückwärts

Von einer Löschung von Punkten war bisher nicht die Rede. Als Ramsauer die Eckpunkte der Reform im Februar vorstellte, sagte er: "Eine Generalamnestie wird es nicht geben. Denn Recht muss Recht bleiben." Nun steht im nächsten Jahr aber nicht nur die Punkte-Reform, sondern auch eine Bundestagswahl an - und mit der gnädigen Streichung alter Punkte kann der Verkehrsminister die Neuregelung besser an die Autofahrer verkaufen.

Gleichzeitig folgt die Teilamnestie für Altpunkte konsequent dem Grundgedanken der Reform, wie immer man sie bewerten mag: Verstöße, die die Sicherheit der anderen Verkehrsteilnehmer nicht gefährden, werden auch nicht registriert.

Bei Lichte besehen, verschafft die Neuregelung den Autofahrern nur auf den ersten Blick Erleichterung. Grundsätzlich ändert sich hingegen wenig: So müssen sie auch künftig schon vor dem Verlust des Führerscheins zu einem Fahreignungsseminar gehen, wenn sechs Punkte auf dem Konto stehen. Sind acht Punkte erreicht, wird der Führerschein eingezogen. Bisher drohte der Verlust bei insgesamt 18 Punkten. Allerdings soll es nach der Reform statt von 1 bis 7 Punkten nur noch drei Kategorien von 1 bis 3 Punkten geben.

cst/mik/dapd/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 99 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
hannohonk 13.11.2012
Zitat von sysopVerkehrssünder dürfen sich offenbar auf ein Geschenk der Bundesregierung freuen. Verkehrsminister Ramsauer will ihnen laut "Bild"-Zeitung Punkte in Flensburg erlassen. Die Amnestie gilt jedoch nur für bestimmte Strafpunkte. Ramsauer will Punkte in Flensburg löschen - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/auto/aktuell/ramsauer-will-punkte-in-flensburg-loeschen-a-866892.html)
Typisch, diese billige Klientelpolitik der CSU. Autofahrern Punkte erlassen wollen aber irgendwas von "Kampfradlern" schwafeln. Ein Witz der Typ.
2. Willkür
Klaus100 13.11.2012
In welchen Zeiten leben wir eigentlich? Da erlässt jemand grosszügig Punkte in Flensburg und nur er weiß wohl wie diese Entscheidung hergeleitet ist. Das erinnert sehr stark an feudalistische Zeiten. Ramsauer ist ein Clown. Leider muss man aber seine Taten ernst nehmen.
3. Wahlgeschenke?
bernix 13.11.2012
Zitat von sysopVerkehrssünder dürfen sich offenbar auf ein Geschenk der Bundesregierung freuen. Verkehrsminister Ramsauer will ihnen laut "Bild"-Zeitung Punkte in Flensburg erlassen. Die Amnestie gilt jedoch nur für bestimmte Strafpunkte. Ramsauer will Punkte in Flensburg löschen - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/auto/aktuell/ramsauer-will-punkte-in-flensburg-loeschen-a-866892.html)
...und was krieg ich? (..hab keine Punkte...) PS: Der Abzug der Punkte für "ohne grüne Plakette" (im Sinne von: es steht noch das vorherige Kennzeichen darauf) ist korrekt, denn die werden mW zu unrecht vergeben.
4. Ramsauers Resterampe
walter_e._kurtz 13.11.2012
Zitat von sysopVerkehrssünder dürfen sich offenbar auf ein Geschenk der Bundesregierung freuen. Verkehrsminister Ramsauer will ihnen laut "Bild"-Zeitung Punkte in Flensburg erlassen. Die Amnestie gilt jedoch nur für bestimmte Strafpunkte. Ramsauer will Punkte in Flensburg löschen - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/auto/aktuell/ramsauer-will-punkte-in-flensburg-loeschen-a-866892.html)
WAHLGESCHENKE publikumswirksam platziert, auch heute wieder günstig zu haben - mit BILD! Da für Ramsauer nächstes Jahr Superwahljahr ist, werden ALLE Register gezogen. Ist das noch Politik?
5. Halloooo
gifmemore 13.11.2012
"Verstöße, die die Sicherheit der anderen Verkehrsteilnehmer nicht gefährden, werden auch nicht registriert." - Welche Verstöße, die Punktewürdig sind, sollen das den sein? Mit 180 durch die Tempo 30 Zone ... oder zu dicht auffahren ... oder wie jetzt!?
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Auto
Twitter | RSS
alles zum Thema Führerschein
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 99 Kommentare
Facebook

Interaktive Grafik

Aktuelles zu