Mit Kindern an Bord Österreich verbietet Rauchen im Auto

Wer in Österreich mit Kind und Kippe im Auto erwischt wird, dem drohen ab dem 1. Mai bis zu 1000 Euro Bußgeld. Ähnliche Verbote gibt es auch in anderen Staaten - nicht so in Deutschland.

Ein rauchender Autofahrer
REUTERS

Ein rauchender Autofahrer


Wer im Auto raucht, obwohl Minderjährige im Auto sitzen, wird ab dem 1. Mai in Österreich zur Kasse gebeten - egal ob Fahrer oder Mitfahrer. Bis zu 1000 Euro können für so einen Verstoß fällig werden. Damit ist Österreich nicht allein, in vielen anderen EU-Staaten gelten ähnliche Verbote - teilweise mit noch höheren Bußgeldern:

  • In Großbritannien unterscheiden sich die Regelungen: In England und Wales ist bei Mitfahrern unter 18 Jahren das Rauchen im Auto verboten, Verstöße kosten rund 60 Euro. Cabrios mit geöffnetem Verdeck sind ausgenommen. In Schottland gilt das Rauchverbot für den Fahrer und sämtliche Insassen, unabhängig ob Fenster oder ein Schiebedach geöffnet sind, bei Verstößen werden rund 120 Euro fällig, E-Zigaretten sind jedoch ausgenommen.
  • Auch Frankreich untersagt das Rauchen im Auto in Gegenwart von Minderjährigen, Verstöße werden mit einem Bußgeld ab 68 Euro geahndet.
  • Griechenland untersagt das Rauchen in Pkw, Taxen und öffentlichen Bussen, wenn Kinder unter zwölf Jahren an Bord sind. Bei Verstößen droht ein Bußgeld von bis zu 1500 Euro, in einem öffentlichen Verkehrsmittel droht dem Fahrer eine Strafe von bis zu 3000 Euro sowie ein Fahrverbot von einem Monat, wenn er oder ein Passagier in Anwesenheit eines Kindes unter zwölf Jahren raucht.
  • In Irland gilt das Rauchverbot bei Mitfahrern unter 18 Jahren. Verstöße kosten mindestens 100 Euro, wird das entsprechende Haltesignal der Polizei missachtet, kann das Bußgeld auf bis zu 1000 Euro angehoben werden.
  • Eine andere Regelung gilt in Italien: Hier ist das Rauchen im Pkw verboten, wenn Schwangere oder Minderjährige an Bord sind, Verstöße kosten 500 bis 5.000 Euro, wenn Schwangere oder Kinder unter zwölf Jahren an Bord sind. Bei Minderjährigen zwischen zwölf und 17 Jahren werden 250 bis 2500 Euro fällig.
  • Auch Zypern verbietet das Rauchen im Pkw, aber nur wenn Minderjährige unter 16 Jahren im Auto mitfahren, Verstöße kosten bis zu 85 Euro.

In Deutschland ist das Rauchen im Auto dagegen weiterhin erlaubt, obwohl sich in Umfragen aus dem Jahr 2017 zwei Drittel der Befragten für ein Verbot aussprachen. Der damalige Gesundheitsminister Hermann Gröhe behauptete gar, ein solches Gesetz sei womöglich verfassungswidrig.

ene



insgesamt 73 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
lobivia 05.04.2018
1. Gut!
Richtig so! Auch als ich noch geraucht habe, war mir klar, dass Kinder sich gegen dieses Verhalten schlechter wehren können. Entsprechend habe ich auch außerhalb von Autos abstand gehalten.
rennflosse 05.04.2018
2. Kontrolle
Verbote muss man auch wirksam kontrollieren können. Unkontrollierte Verbote mit viel Herz aber ohne Hirn gibt es bereits genügend. Als Beispiel mag das Handy-Verbot am Steuer dienen. Warum sollte Deutschland da noch jeden Blödsinn anderer Länder kopieren? Als Kind eines rauchenden Vaters auch im Auto vermag ich für derlei hysterische Aktivismen ohnehin nicht viel Verständnis aufbringen.
penie 05.04.2018
3. Symbolpolitik und Verbieteritis
Das Volk schreit anscheinend nach Verboten, hier wie anderswo. Immer unter dem Mäntelchen des Schutzes irgendeiner Gruppe. Als nächstes kommt das Rauchverbot in Wohnungen, wenn Kinder im Haushalt leben. Und immer so weiter. Dass die drakonischen Strafen in Griechenland und Italien tatsächlich verhängt und eingetrieben werden, wage ich außerdem zu bezweifeln. Diese Länder sollten gewiß nicht als Vorbild dienen.
Maler 05.04.2018
4.
Ein Kind im Auto vollzuqualmen ist unentschuldbar und gehört natürlich bestraft (eigentlich unglaublich, das es in unserem Land noch erlaubt ist). Das ist viel schlimmer wie eine Stunde spielen an der stickstoffbelastetsten Straße Deutschlands.
wolke:sieben 05.04.2018
5. Die deutschen Politiker
...haben da kein Hirn, denen ist dies doch egal, außerdem wer soll denn das kontrollieren? Es gibt z. B. ein Gesetz, dass im Auto nicht mit dem Handy herumhantiert werden darf....., keinen interessiert das, nicht einmal der Polizei !!! Da lobe ich die österreichische Gesetzgebung.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.