Mähtraktor mit 110 PS: Gib Vollgras!

Von Markus Bruhn

Mähtraktor mit 110 PS: Fiesling zum Aufsitzen Fotos
Honda

Was machen Autoingenieure, wenn ihnen im Sommer langweilig ist? Einige gehen in den Urlaub. Und andere basteln einen 210 km/h schnellen Rasenmäher. Für Gärtner ist das Gerät eher ungeeignet - sogar Rennfahrer haben Respekt davor.

Rasenmäher - in dem deutschen Begriff steckt das Vollgasbolzen ja schon buchstäblich mit drin. Im Englischen funktioniert das Wortspiel nicht, weshalb die britischen Konstrukteure die Alliteration Mean Mower erfunden haben. Ein "fieser Mäher" wurde also auf die Räder gestellt; ein Minitraktor mit dem Zweck, Gartenfreunden einen Schock fürs Leben zu versetzen.

Der Mean Mower ist ein Gemeinschaftsprojekt von Honda und der englischen Rennsport-Firma Team Dynamics. Ziel der Kooperation war es, den schnellsten Gartentraktor der Welt zu bauen - der jedoch eindeutig als Aufsitzrasenmäher erkennbar sein sollte.

Tatsächlich sieht man dem Mean Mower sein böses Innenleben nicht an, doch unter dem optisch originalgetreuen Chassis aus ultraleichtem Fiberglas steckt kaum mehr ein Teil der normalen Honda-Rasenmäher. Fahrwerk und Räder wurden von einem Quad übernommen, im ehemaligen Grasfangbehälter sind nun der Tank sowie ein Öl- und zweiter Wasserkühler versteckt.

So laut wie ein Düsenjäger

Die Leistung hat mit einem klassischen Rasenmäher ebenfalls nichts mehr gemein. Als Motor wurde ein 1,0-Liter-Aggregat aus dem Honda-Motorrad VTR Firestorm eingebaut. Der Minitraktor verfügt so über 110 PS - bei nur 140 Kilogramm Gewicht. Derart bestückt beschleunigt der rote Mäher auf bis zu 210 km/h.

Bislang ist das jedoch ein theoretischer Wert, den die Ingenieure von Honda ausgerechnet haben. Tourenwagen-Profi Gordon Shedden jedenfalls nahm bei einer Testfahrt bei Tempo 160 den Fuß vom Gas. Vielleicht traute er sich nicht, schneller zu rasen, vielleicht taten ihm auch einfach nur die Ohren weh. Denn bei Vollgas entwickelt der Mäher 130 Dezibel - das ist so laut wie ein Düsenjäger.

Das Ergebnis ingenieurstechnischer Übermütigkeit ist ein Unikat, es kann aber tatsächlich Rasen mähen: Über zwei zusätzliche Elektromotoren wird das Schneidewerk angetrieben. Bis zu einer Geschwindigkeit von 25 km/h soll der Mean Mower damit recht brauchbare Ergebnisse erzielen - auch wenn kein Gärtner damit jemals sein Grün zerpflügen wird.

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 19 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
Barbara52 22.07.2013
Wie cool iss das denn. Ich stelle mir gerade die Headline vor: Verkehrspolizisten von Rasenmäher auf der A5 abgehängt ... :-D
2. Dazu sag ich nur
monsterschaf 22.07.2013
MEHR POWER, hurr hurr hurr :-)
3. Plagiat
silberstern 22.07.2013
Man sollte beim Abschreiben wenigstens die deutlich gehaltvollere Quelle angeben. Ich übernehme das mal. http://www.heise.de/autos/artikel/Rasemaeher-1919778.html
4. 110 ps?
artusdanielhoerfeld 22.07.2013
Der hier hat angeblich 130 Pferdestärken. Man beachte die Dragster-Stützräder am Heck... http://www.youtube.com/watch?v=CVkTyew_bC0
5. Tim Taylor's Dream
cor 22.07.2013
Wo muss ich unterschreiben?
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Auto
Twitter | RSS
alles zum Thema Honda-Modelle
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 19 Kommentare
  • Zur Startseite
Facebook


Aktuelles zu