Produktionsstart im Herbst Saab plant Comeback

Der Autobauer Saab will bald ein neues Modell auf den Markt bringen. Noch im Herbst dieses Jahres soll in Schweden die Produktion beginnen. Allerdings steht noch nicht fest, wo der Wagen überall verkauft wird.

Saab-Unternehmenssitz in Trollhättan: Hier soll das Modell 9-3 vom Band laufen
imago

Saab-Unternehmenssitz in Trollhättan: Hier soll das Modell 9-3 vom Band laufen


Stockholm - Im schwedischen Trollhättan sollen bald wieder Saab-Autos vom Band laufen. Wie ein Unternehmenssprecher am Mittwoch bestätigte, wurden bereits 332 Mitarbeiter angestellt, die die Wiederaufnahme der Produktion vorbereiten sollen. Bislang würden in den Werkshallen 70 Kilometer nördlich von Göteborg Teile für andere Modelle hergestellt.

"Wir sind zuversichtlich, im Laufe des Herbstes mit der Produktion des Saab 9-3 beginnen zu können", sagte Johan Andersson, Sprecher von National Electric Vehicle Sweden (NEVS). Die Investorengruppe ist ein Zusammenschluss des auf alternative Energien spezialisierten Unternehmens National Modern Energy Holdings aus Hongkong und der Investmentfirma Sun Investment aus Japan. Sie hatte den bankrotten schwedischen Autohersteller im vergangenen Jahr gekauft.

Laut Angaben des Sprechers verhandle man derzeit noch mit Zulieferern. "Wir sind im Gespräch mit circa 500 Partner und haben noch einige vor uns", sagte Andersson. "Es geht auch darum, Beziehungen aufzubauen."

Ein E-Mobil als zweiter Schritt

Im Großen und Ganzen entspreche der neue Saab 9-3 dem Modell von 2002, dessen Produktion vor zwei Jahren eingestellt wurde. Zunächst ist laut Andersson ein Antrieb mit Verbrennungsmotor geplant, bis 2014 wolle man den Wagen zu einem E-Mobil weiterentwickeln. Wo das Auto auf den Markt kommt, wollte Andersson noch nicht sagen. "Wenn wir mit der Produktion starten, geben wir mehr Details bekannt."

Für die Stadt Trollhättan sei die Wiederbelebung der Saab-Produktion eine sehr positive Entwicklung, sagte Andersson. Vor der Insolvenz des Autobauers 2011 waren in den Werkshallen rund 3500 Mitarbeiter beschäftigt.

cst/dpa

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 60 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
michaelkaloff 21.08.2013
1. Was soll das werden?
Ein Neustart mit genau dem Konzept, an dem Saab gescheitert ist? Also einem Opel mit anderem Karosseriedesign? Habe ich das richtig verstanden? Das wäre schade, denn gerade das klassische Saab-Konzept mit guter Aerodynamik und effizientem Gesamtkonzept wäre heute aktueller denn je und würde sicher auch seine Kunden finden.
TobyOrNotToby 21.08.2013
2. Na das kann ja was werden
---Zitat--- Im Großen und Ganzen entspreche der neue Saab 9-3 dem Modell von 2002 ---Zitatende--- Wieso sollte irgendjemand ein neues Auto von 2002 kaufen wollen?
Ze4 21.08.2013
3. Genau
Zitat von michaelkaloffEin Neustart mit genau dem Konzept, an dem Saab gescheitert ist? Also einem Opel mit anderem Karosseriedesign? Habe ich das richtig verstanden? Das wäre schade, denn gerade das klassische Saab-Konzept mit guter Aerodynamik und effizientem Gesamtkonzept wäre heute aktueller denn je und würde sicher auch seine Kunden finden.
das habe ich auch gedacht. Mein schönstes und charaktervollstes Auto war bis heute ein 96er 900s Coupé, also einer der letzten "echten" Saabs. Leider wurde er vor 4 Jahren zunehmend altersschwach - und gegen irgendso einen gesichtslosen Spritsparer getauscht...
knowit 21.08.2013
4. Wer
braucht diese Autos? Mein Gott, laßt die Marke auf dem Automobilfriedhof und gut ist. Wenn das Thema Automobil nicht so wichtig für das jeweilige nationale Prestige wäre, wären schon längst weitere Marken den (längst überfälligen) Tod gestorben. Ich denke weinger an Nord- als an Südeuropa...
sichernicht 21.08.2013
5. Meine Güte
Zitat von TobyOrNotTobyWieso sollte irgendjemand ein neues Auto von 2002 kaufen wollen?
Die werden sicher auch über etwas anderes als nur über das schöne Wetter mit den Zulieferern sprechen. Lassen wir sie doch erst einmal wieder in die Situation kommen, überhaupt noch Autos produzieren zu können.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.