Saxonette Radfahrers Liebling

"Die Beine sind schwer, der Tritt unrund", werden die Tour-de-France-Reporter in den kommenden Wochen analysieren, wenn die Radprofis die Alpen- und Pyrenäen-Pässe hinaufkeuchen. Die Firma Sachs aus Nürnberg hätte da ein Bike im Angebot, das von selbst bergauf rollt.


Saxonette: Fahrrad mit Hilfsmotor

Saxonette: Fahrrad mit Hilfsmotor

Saxonette heißt das Zweirad, auf dem sich sportliche Menschen mit strammen Waden nur ungern ertappen lassen. Doch bei Radlern, die "den zu sportlichen Kraftaufwand scheuen", wie es der Hersteller formuliert, ist die Saxonette seit 15 Jahren ein beliebtes Vehikel. Jetzt kommt das überarbeitete Modell auf den Markt. Der größte Vorteil des renovierten Fahrrades mit Hilfsmotor ist nach Auskunft von Sachs der folgende: "Die Saxonette gleicht optisch noch mehr einem herkömmlichen Fahrrad als ihre Vorgängerin."

Bei flüchtigem Blick ist tatsächlich kaum zu erkennen, dass an diesem Bike ein Radnabenmotor in der aus Aluminium gegossenen Hinterradfelge installiert ist. Der Auspuff sitzt dezent hinter dem Ständer, der kleine Tank tarnt sich als Gepäcktasche unter dem Gepäckträger. Die Technik lässt sich leicht beherrschen: Per Starterknopf am Lenker wird der luftgekühlte Einzylinder-Zweitakter mit 30 Kubikzentimeter Hubraum aktiviert. Der Mini-Motor leistet 0,7 PS (0,5 kW), gibt seine Kraft über ein Eingang-Automatikgetriebe ab und macht die Saxonette bis zu 20 km/h schnell. Je nach Fahrweise schluckt die Maschine zwischen 1,1 und 1,7 Liter Benzingemisch je 100 Kilometer - die Reichweite liegt damit bei rund 100 Kilometern.

Die Saxonette ist zulassungsfrei, steuerfrei, es besteht keine Helmpflicht und auch der TÜV interessiert sich nicht für das Zweirad. Wer vor dem 1. April 1965 geboren ist, braucht noch nicht einmal einen Führerschein, um auf der Saxonette Gas zu geben. Der Antrieb des 30 Kilogramm schweren Vehikels gilt als wartungsfrei. Das neue Modell wird in zwei Farben - schwarz-metallic und dark-blue - sowie in zwei Varianten angeboten. Die Standard-Ausführung kostet 2880 Mark, die gefederte Saxonette kostet 3280 Mark.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.