Smartphone-App "XLR8": Viel Lärm aus Bits

Angeber-App fürs Auto: Muscle-Car-Sound im Kleinwagen Zur Großansicht
2XL Games

Angeber-App fürs Auto: Muscle-Car-Sound im Kleinwagen

Mit dünner Karre auf dicke Hose machen? "XLR8" macht's möglich. Die App ist eine Art akustischer Heckspoiler - und nur halb so teuer wie ein Liter Benzin. Das Geheimnis des kleinen Programms: Es verwandelt selbst Hybrid-Flüsterer in bedrohliche PS-Monster. 

Autos müssen laut sein! Krach machen! Sich gefährlich anhören! Heerscharen junger Männer würden das sofort unterschreiben. Ist das Sparschwein geschlachtet und der erste eigene Wagen finanziert, klingt das Ergebnis aber meist eher nach Rasenmäher. Dieses Dilemma ist nun dank einer App gelöst: "XLR8" heißt die Rettung, sprich accelerate, zu Deutsch "Gas geben". In wenigen Schritten wird aus einem matt surrenden Kleinwagen ein saftig blubberndes Muscle-Car.

Das funktioniert so: Das Handy wird mit dem Audiosystem im Auto verbunden. Anhand der Bewegungssensoren des Smartphones erkennt die App, ob man beschleunigt, bremst oder in Kurven geht - und spuckt den passenden Sound dazu aus. So dröhnt selbst bei einer gemütlichen Fahrt mit Tempo 30 satter Motorenlärm aus den Boxen und jedes Um-die-Kurve-Gondeln wird mit dem Geräusch quietschender Reifen unterlegt.

In diesem Video wird erklärt, wie die Angeber-App funktioniert:

Der hysterische Sound ist ein Trost für all jene, die sich mit einer schwachbrüstigen Motorisierung plagen müssen. Für 79 Cent dürfen sie sich dank "XLR8" als Besitzer eines Chevy Camaro wähnen - von dieser Ami-Schlurre stammen die Motorenmelodien in der Basisversion der App. Der Fuhrpark lässt sich noch erweitern: Wer weitere 79 Cent investiert, erhält die Geräuschkulisse eines Stock Cars - und für 2,39 Euro gibt's den Sound eines italienischen Sportwagens.

cst

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 15 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Darauf...
cor 09.05.2012
hat die Welt gewartet.
2.
intermezzo 09.05.2012
Zitat von sysop2XL GamesMit dünner Karre auf dicke Hose machen? "XLR8" macht's möglich. Die App ist eine Art akustischer Heckspoiler - und nur halb so teuer wie ein Liter Benzin. Das Geheimnis des kleinen Programms: Es verwandelt selbst Hybrid-Flüsterer in bedrohliche PS-Monster. http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0,1518,831848,00.html
Ist das ein Quark...oder Käse könnte man auch sagen um bei den Milchprodukten zu bleiben! xD Das ist echt so gaga, ich muss sagen ich hab aber tatsächlich einen Moment überlegt ob ich mir die App holen soll, aber eigentlich ist das wieder so ne typische Geldschneiderei und Upgrade-Politik die man nicht unterstützen sollte. Als ob ich mir eine App herunterladen würde um sie erst noch durch teure Upgrades aufwerten zu müssen. Am Ende hab ich dann 6-8€ bezahlt für ne echt alberne Spielerei. Ne Testversion hätten se wenigstens mal anbieten können... btw...mich würde es gar nicht wundern wenn wir irgendwann so weit sind dass man sich bei wunderbaren herrlichen deutschen Qualitäts- und Premiumautos sich Sounds herunterladen könnte, die in die Lautsprecher der Auspuffanlage eingespeist werden. Die Lautsprecher sind ja streckenweise bei ein paar Diesel-Audis schon drin, so bräuchte man nur noch Geräte um den Sound vom Fahrer steuern lassen zu können. So könnte man sich direkt in der Mittelkonsole des Wagens aussuchen ob der nagelnde Diesel jetzt nach V8 oder doch lieber nach Bugatti Veyron klingen soll. Mich würde nichts mehr wundern an der Stelle.
3.
Flari 09.05.2012
Früher waren die Soundgeneratoren wenigstens drehzahlgesteuert...
4.
Der Meyer Klaus 09.05.2012
Gab vor kurzen einen Film in dem ein StartUp darin investierte Elektroautos so klingen und vibrieren zu lassen wie ein Sportwagen. Ließe sich sicher gut Geld mit machen. So denn Elektroautos sich durchsetzen. ;)
5. optional
electricdawn 09.05.2012
Ich finde das lustig. Und ja, das braucht keiner, aber gluecklicherweise leben wir ja in einem Land, in dem wir nicht alles vom Nutzbedarfkommissar absegnen lassen muss. ;)
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Auto
Twitter | RSS
alles zum Thema Fahrzeugtuning
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 15 Kommentare
Facebook


Aktuelles zu