Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Sprit-Verbrauchstest: Golf III schlägt Golf V

Pkw-Motoren werden zwar besser - weil die Autos aber mit jeder Generation schwerer werden, sinkt der Spritverbrauch kaum. In einem Test ließen Journalisten einen 13 Jahre alten Golf III gegen das aktuelle Bluemotion-Sparmodell aus Wolfsburg antreten. Das Testergebnis ist erschütternd.

Kaum ein Neuwagen ist leichter als sein Vorgänger. Besonders eindrucksvoll sieht man das beim VW Golf: Die erste Generation war mit rund 800 Kilo ein Federgewicht, der demnächst erhältliche Golf VI bringt 1300 Kilo auf die Waage. Entsprechend sind viele Fahrzeuge beim Verbrauch kaum günstiger als ihre Vorgängermodelle. Das ARD-Politmagazins "Kontraste" hat dazu einen eindrucksvollen Test durchgeführt. Dabei traten zwei Golf-Generationen gegeneinander an: der als besonders sparsam angepriesene Golf V TDI-Bluemotion und ein 13 Jahre alter Golf III TDI-Turbodiesel.

Bei einer Drittel-Mix-Testfahrt über Stadt, Landstrasse und Autobahn, mal schneller mal langsamer, aber immer abwechselnd hintereinander, tankte man nach genau 100 Kilometern nach.

Das Ergebnis: Der neuere Öko-Golf verbrauchte 6,63 Liter auf der Teststrecke, der 13 Jahre ältere Golf TD dagegen nur 6,43 Liter.

Ursache ist neben dem höheren Gewicht des Golf V die umfangreichere Elektronikausstattung,die ebenfalls Sprit verbraucht.

Der neue Golf VI ist zumindest im Normverbrauch etwas sparsamer als sein Vorgänger - je nach Motorisierung. Von einem Ökoauto ist er hingegen ziemlich weit entfernt. Unter dem von der EU angepeilten CO2-Limit von 120 g/km liegt. bei den zunächst erhältlichen Modellen lediglich der Golf 2.0 TDI CR (119 g/km).

hil

Diesen Artikel...
Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 116 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Kein Wunder
sonicsolar 16.10.2008
Ich hatte 1994 einen Golf III TDI mit 90 PS, der bei normaler Fahrweise 5,2 Liter verbrauchte. Wenn ich besonders sparsam fuhr (nicht über 90 km/h), lag der Verbrauch sogar nur bei 4,3 Litern. Damit wurde zwar die Normangabe von 3,9 l bei 90 km/ h (alte Norm) nicht erreicht. Trotzdem waren es gute Werte. Auch Vollgasfahrten führten kaum zu höheren Werten (6,5 l), weil sich das wegen der großen Reichweite (800 bis 1000 km) wieder egalisierte. Das Auto hatte nur einen Nachteil: der Motor war so laut, dass man auf längeren Strecken einen dicken Kopf bekam. Das dürfte beim neuen Golf besser sein.
2. Zwiegespalten...
homann5 16.10.2008
Einerseits freut es mich diebisch, daß der neue Gold trotz vieler Versuche mehr Treibstoff konsumiert als der Ur-Golf, andererseits hinkt der Vergleich ein wenig, wenn man mal den Schadstoffausstoß vergleicht, da dürften Welten zwischenliegen.
3. äpfel schmecken anders als birnen
ergoprox 16.10.2008
immer der gleiche schmodder... fahren sie mal mit einem g III gegen die wand, dann mit dem aktuellen...rüsten sie mal den g III mit allen (nunr serienmäßigen) "extras" eines aktuellen aus... oder fahren sie einfach mal einen g II und dann den aktuellen, wer da nicht WELTEN unterschied bemerkt, der ist taub, blind, gefühllos oder mit wenigen worten: ein ideologisch verblendeter öko! mit einem tretroller braucht man noch weniger, vielleicht eine alternative?
4. CO2-Ausstoß
Zivildienstleistender, 16.10.2008
Mich würde einmal interessieren wie der Schadstoffausstoß der beiden Modelle ist, inkl. Feinstaub. Sonst aber Richtig.
5. schadstoffausstoss? kein problem
ergoprox 16.10.2008
außerdem ist der artikel schlecht recherchiert, denn einen 13 jahre alten Golf TD wirds nicht geben, wahrscheinlich meint man TDI... bzgl. schadstoffwerte: orientieren sie sich doch einfach an den grenzwerten der jeweiligen generation: Euro 1 in mg/km : CO-->3160 !!!! HC+NOx-->1130 !!! Euro 4 in mg/km: CO-->500 also ein SECHSTEL! HC+NoY-->300 also weniger als ein DRITTEL von rußpartikeln gar nicht zu reden...ungefähr die dimension fabrikschornstein (alt) zu zigarette (neu) alle maßnahmen zur reduktion der schadstoffe haben direkt auch verrbauchserhöhungen durch die filtertechnik beigetragen, all das wurde ZUSÄTZLICH neben den komfort- und sicherheitsgründen KOMPENSIERT!!! aber dummes zeug schreiben/publizieren, dass kann man immer...ich finde es in höchstem maße ärgerlich, dass man immer wieder versucht die enorme technische leistung der letzten jahre durch solchen unausgegorenen müll schlechtzureden!!!
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Fotostrecke
Erste Fotos des Golf VI: Kennen wir uns nicht?


Aktuelles zu