Sommerferien ADAC warnt vor heftigem Stauwochenende

Von diesem Wochenende an haben alle Bundesländer Sommerferien. Der ADAC erwartet das schlimmste Stauwochenende der Saison - die anfälligsten Routen im Überblick.

Lastwagen stauen sich auf der A8 bei Rosenheim
DPA

Lastwagen stauen sich auf der A8 bei Rosenheim


Schule aus, ab ins Auto und ans Meer - was verlockend klingt, könnte sich dieses Wochenende als schlechte Wahl erweisen. Denn der ADAC erwartet das schlimmste Stauwochenende der Saison. Mit Bayern und Baden-Württemberg starten die letzten Bundesländer in die Sommerferien, viele Familien aus Nordrhein-Westfalen und den Niederlanden fahren erst jetzt in den Urlaub.

Doch auch auf dem Rückweg von Nord- und Ostsee sowie aus dem Süden staut es sich höchstwahrscheinlich, denn in Bremen, Hessen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt und dem Saarland sowie in Teilen Skandinaviens beginnt bald das neue Schuljahr. Der ADAC empfiehlt als Reisetage deshalb Dienstag oder Mittwoch.

Die Staurouten:

  • Fernstraßen zur und von der Nord- und Ostsee
  • Großraum Hamburg und München
  • A1 Köln - Dortmund - Bremen - Hamburg - Puttgarden
  • A2 Dortmund - Hannover
  • A3 Oberhausen - Köln - Frankfurt - Nürnberg - Passau
  • A4 Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Dresden
  • A5 Hattenbacher Dreieck - Frankfurt - Karlsruhe - Basel
  • A6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
  • A7 Hamburg - Flensburg
  • A7 Hamburg - Hannover - Kassel - Würzburg - Ulm - Füssen/Reutte
  • A8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
  • A9 Berlin - Nürnberg - München
  • A10 Berliner Ring
  • A11 Berlin - Dreieck Uckermark
  • A19 Dreieck Wittstock/Dosse - Rostock
  • A24 Berliner Ring - Dreieck Wittstock/Dosse
  • A61 Mönchengladbach - Koblenz - Ludwigshafen
  • A72 Hof - Leipzig
  • A81 Stuttgart - Singen
  • A93 Inntaldreieck - Kufstein
  • A95 /B 2 München - Garmisch-Partenkirchen
  • A96 München - Lindau
  • A99 Umfahrung München

Staufallen im Ausland

  • Österreich: A1 Westautobahn (Salzburg - Wien), A10 Tauernautobahn (Salzburg - Villach), A12 Inntalautobahn (Kufstein - Innsbruck), A13 Brennerautobahn (Innsbruck - Brenner) sowie die Fernpass-Route B179. Deutlich weniger Stau in Richtung Süden wird auf der Strecke über den Felbertauerntunnel erwartet.
  • Schweiz: A2 Gotthardroute vor dem Gotthardtunnel, A13 San Bernardino-Route, A1 (St- Gallen - Zürich - Bern) und die A3 (Basel - Zürich - Chur). Eine gute Alternative zur Gotthard-Route ist die Lötschberg-Verladung per Autozug.
  • Italien: A22 Brennerautobahn (Brenner - Modena), A23 (Villach - Udine), A4 (Brescia - Verona - Venedig - Triest), A7 (Mailand - Genua), A9 (Chiasso - Mailand) sowie der Großraum Mailand.
  • Slowenien: A2 (Karawankentunnel - Ljubljana - Zagreb), A1 (Ljubljana - Koper) sowie die Strecke von Spielfeld (Österreich) nach Macelj an der kroatischen Grenze. Außerdem ist die Adria-Küstenstraße zwischen Koper und Izola dauerhaft gesperrt, Autofahrer müssen hier auf die mautpflichtige H6 ausweichen.
  • Kroatien: Als größte Staufalle gilt die Strecke Triest - Rijeka, die A1 beziehungsweise A6 (Zagreb - Rijeka) sowie die Küstenstraßen in Dalmatien.

Grenzkontrollen

Kroatien-Urlauber sollten sich bei der Rückreise an der kroatisch-slowenischen Grenze auf Kontrollen einstellen. Staus bilden sich vor allem an den Grenzübergängen Dragonja und Rupa sowie an den Grenzstellen Obrezje und Macelj. Die Deutsche Botschaft in Ljubljana weist außerdem darauf hin, dass Kroatienreisende unbedingt einen gültigen Pass oder Personalausweis für den Grenzübertritt von Slowenien nach Kroatien benötigen, und zwar auch Minderjährige.

ene



insgesamt 26 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Hajojunge 27.07.2018
1. Die Schleichwerbung in den Medien für den ADAC ist ein Ärgernis
Der ADAC ist ein privatwirtschaftlich organisierter Verein, trotzdem geriert er sich ständig ais Straßenverkehrsbehörde. Eigentlich wäre es Aufgabe der einschlägigen staatlichen Institutionen, die Öffentlichkeit zu informieren, angefangen bei der Autobahnpolizei. Diese (kostenlose?) Schleichwerbung sollte verboten werden, denn es gibt ja auch noch den AvD, den ACE und andere. Diese werden im Wettbewerb benachteiligt, denn sie tauchen in den Verkehrsmeldungen nie auf. Was sagt das Kartellamt dazu?
heimatminister 27.07.2018
2. Gerade noch rechtzeitig...
... zu den Sommerferien hat man es in Baden-Württemberg vor zwei/frei Wochen noch geschafft ein paar neue Baustellen abzusperren. Der eigentliche Baubeginn ist noch ungewiss, aber mind. 7-8km Absperrung sehen gut aus! Mir schaffet was! Ich empfehle eine Fahrt von Heidelberg nach Stuttgart! 130km Enfernung. Stand heute morgen 17 Baustellen mit einer Gesamtlänge von 47km - darunter 8 Tagesbaustellen!
tulius-rex 27.07.2018
3. ab auf die Straße
Nichts ist schöner als ein richtiger Stau: man ist seinen Liebsten (Auto, Kind, Hund, Frau/Mann-in dieser Reishenfolge) im klimatisierten Mobil (oder Immobil) nahe und kann endlich mal ohne Whatsapp kommunizieren. Und wenn alles steht lernt man, auf der Leitplanke sitzend, auch noch nette neue Menschen kennen. Was ist schon Urlaub (teuer und überlaufen); der Weg ist das Ziel.
Bin_der_Neue 27.07.2018
4. Selbst schuld..
..wer über die Jahre nichts dazugelernt hat und mit der gesamten Herde am ersten Ferienwochenende loszieht. Dabei geht es doch auch so entspannt: antizyklisch unter der Woche fahren, anstatt von Wochenende zu Wochenende - ich hatte hierbei bislang noch mit keinem einzigen Hotel Probleme bei der Buchung. Gegen Ferienmitte oder gar Ferienende fahren, wenn einem die ersten bereits wieder entgegen kommen. Angenehmer Nebeneffekt: evtl. gelten schon Nachsaisonpreise.
pfranksen 27.07.2018
5. Sinnloser Beitrag & humorbefreite Kommentare
Welchen Sinn hat dieser Beitrag? Vorfreude auf den Stau? Niemand fährt freiwillig los, um sich gemütlich in den Stau zu stellen. Die wenigsten Familien können es sich aussuchen, wann sie losfahren. Da macht auch das "ätsch - selbst schuld" keinen Sinn. "Antizyklisch" für den A****. Wer es kann: Glückwunsch! Für alle anderen: gute Fahrt und entspanntes Ankommen! Jeder Stau hat mal ein Ende.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.