Stiftung Warentest: Günstigere Mietwagen im Internet

Im Internet kann ein Auto in der Regel günstiger gemietet werden als in den Filialen der Autovermieter. Das stellte die Stiftung Warentest fest.

Berlin - Wer in eine Filiale der Unternehmen gehe, zahle meist mehr als bei der Buchung per Mausklick, so die Verbraucherschützer. Bei Mietautos lohnt deshalb der Preisvergleich. Wer einen Tag lang ein Auto der Golfklasse fahren wolle, zahle dafür bei einem günstigen Anbieter 55 Euro. Andernorts seien stolze 124 Euro fällig.

Bei der Buchung im Internet biete www.Mietwagenmarkt.de besonders günstige Ergebnisse. Das Hamburger Internet-Unternehmen ermögliche die direkte Buchung. Sortiert nach Fahrzeugklassen lassen sich die Preise abfragen. Aufgeführt werden die Angebote großer überregionaler Autovermieter. "Die Preise sind speziell ausgehandelt und oft günstiger als direkt beim Originalanbieter", berichtet die Stiftung Warentest.

Noch günstiger könnten Sonderangebote sein, mit denen die Vermieter die Nachfrage etwa an Wochenenden oder Feiertagen ankurbeln wollten. "Bei den meisten Unternehmen lassen sich die aktuellen Angebote bequem im Internet abfragen."

Doch die Verbraucherschützer mahnen auch zur Vorsicht beim Preisvergleich: "Nicht bei jedem Anbieter sind Vollkasko-Versicherung und genügend Freikilometer schon im angegebenen Preis mit drin. Gelegentlich steigt der ursprünglich günstige Preis durch Versicherungsprämien und Gebühren noch deutlich an."

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Auto
Twitter | RSS

© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback

Aktuelles zu