Studie: Deutsche Autobauer weltweit am innovativsten

Produktionsgasse im Audi-Werk Ingolstadt: "Demokratisierung von Innovationen" Zur Großansicht
Getty Images

Produktionsgasse im Audi-Werk Ingolstadt: "Demokratisierung von Innovationen"

Die deutschen Autohersteller dürfen sich laut einer Studie einer hohen Innovationskraft rühmen. Im Vergleich zur ausländischen Konkurrenz brachten sie demnach im vergangenen Jahr besonders viele Neuerungen auf den Markt. Der technische Vorsprung macht sich für die Konzerne bezahlt.

Frankfurt/Bergisch Gladbach - Deutsche Autobauer haben die Konkurrenz aus anderen Ländern überflügelt - jedenfalls nach der Anzahl von Innovationen. Laut einer Studie des Center of Automotive Management (CAM) brachten die 18 weltweit untersuchten Autokonzerne (52 Herstellermarken) im vergangenen Jahr insgesamt 791 Neuerungen hervor. Davon fielen allein 307 oder fast 40 Prozent auf deutsche Konzerne.

"Die deutschen Automobilhersteller sind im globalen Innovationswettbewerb derzeit hervorragend aufgestellt", sagte Studienleiter Stefan Bratzel am Freitag. Neue Kundenbedürfnisse könnten dank zunehmend flexiblerer Technologiebaukästen immer schneller aufgegriffen werden.

Die Innovationsfreude schlage sich auch im Absatz nieder. Nach Zahlen des Beratungsunternehmens PwC (PricewaterhouseCoopers) schrumpfte zwar der Automobilabsatz in Europa 2012 um 7,8 Prozent. BMW und Mercedes-Benz konnten ihre Verkaufszahlen demnach aber trotzdem halten, Audi steigerte sie sogar um 3,7 Prozent. In den USA habe Volkswagen 2012 beim Absatz um 35 Prozent zugelegt, der Automobilmarkt aber nur um 13,4 Prozent.

Felix Kuhnert, Leiter des Bereichs Automotive bei PwC in Deutschland und Europa, sagte, die Hersteller stärkten insbesondere die Kompaktklasse mit neuen Modellen und Varianten sowie mit innovativen Features.

Bratzel sprach zudem von einer "Demokratisierung von Innovationen", weil immer mehr Neuerungen auch in der unteren Mittelklasse Einzug hielten. Assistenzsysteme wie ein aktiver Spurhalteassistent, Einparklenkassistent mit Bremseingriff oder ein Abstandsregeltempomat mit Stop-and-go-Funktion seien zum ersten Mal überhaupt in diesem Segment erhältlich.

In einer Datenbank bietet das Center of Automotive Management einen Überblick über alle fahrzeugtechnischen Innovationen. Laut eigenen Angaben finden sich darin mehr als 5000 Neuerungen aus den vergangenen Jahren.

cst/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 146 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. optional
tuscreen 12.04.2013
gibt es auch statistiken wieviele der innovativen Systeme in deutschen Autos über kurz oder lang ausfallen und ärger machen? in USA sind die deutschen Autos dafür berüchtigt.
2. Unter den gepriesenen...
pro-me-theus 12.04.2013
Zitat von sysopGetty ImagesDie deutschen Autohersteller dürfen sich laut einer Studie einer hohen Innovationskraft rühmen. Im Vergleich zur ausländischen Konkurrenz brachten sie demnach im vergangenen Jahr besonders viele Neuerungen auf den Markt. Der technische Vorsprung macht sich für die Konzerne bezahlt. http://www.spiegel.de/auto/aktuell/studie-deutsche-automarken-bei-innovationen-weltweit-fuehrend-a-894040.html
...Neuerungen gibt es aber auch jede Menge Firlefanz, der die Elektronik anfällig macht und teure Reparaturen nach sich zieht.
3. Daher die Apothekenpreise
ctwalt 12.04.2013
die wir sicherlich in der Lage aber keinesfalls mehr gewillt sind zu zahlen! A6 3,0 tdi 315 PS mit absoluter Vollausstattung > € 110.000,- ! Ich lach mit tot ! Vergleichbare Ausstattung aber 4 Jahre alt und mit nur 240 PS kostet ca. 85.000,- WENIGER !
4. Oh ja, eine deutsche, von dren Autoindustrie wohl mitfinanzierte Institution in deutscher Manier
criticalsitizen 12.04.2013
lobt sich sekber und treibt Propaganda. Innovativ, ja, z.. bneu der sog. Straßenlage: "ab 150 mph/240 km/h liegt das uto wie ein Brett auf de Straße"... UND BRAUCH nur 1 Liter für 5 km Fahrt. Hybrid, , Sparsamkeit und wirtschaftliche Fahrzeuge, Abgasreinigung, da fehlt ja nunmehr jegliche Innovation. Das zahlt sich nicht mehr lange aus, auch in China wird Benzin nicht verschenkt.
5. Zielgruppe
hansmaus 12.04.2013
Lieber Herr ctwalt, Sie sind doch auch garnicht die Zielgruppe dieser Autos! Zumindest in Deutschland werden solche Autos massiv subventioniert und ohne diese Staatlichen Subventionen kauft doch so gut wie niemand einen solchen Wagen. "Firmenwagen" heißt da das Zauberwort. Privatkunden laufen bei den deutschen Herstellern ab dem mittleren Segment (3er,CKlasse, A4, Passat) schon fast als Exoten.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Auto
Twitter | RSS
alles zum Thema Autoindustrie
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 146 Kommentare
Facebook


Aktuelles zu