SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

12. Dezember 2012, 18:14 Uhr

Nutzfahrzeuge als Familienwagen

Transportern mangelt es an Sicherheit

Nutzfahrzeuge können für Familien eine preiswerte Alternative zum Van sein. Allerdings bieten die Personentransporter meist weniger Unfallschutz. Zu diesem Ergebnis kommt die Sicherheitsorganisation Euro NCAP nach einem Test mehrerer Kleinbusse. Nur ein Modell bekam die Bestnote.

Brüssel - In manchen Nutzfahrzeugen haben ganze Sippen Platz. Gleichzeitig sind viele der Transporter günstiger als Vans. Deshalb bieten sich die kantigen Wagen als Familienkutschen an. Oft mangelt es den Acht- und Neunsitzern allerdings am Unfallschutz, warnt nun die Sicherheitsorganisation Euro NCAP.

Demnach sei die Sicherheitstechnik oft nicht auf dem neuesten Stand, da es für Nutzfahrzeuge seltener Modellpflegen gebe. Zudem sei sie auch nicht so umfangreich wie bei herkömmlichen Pkw, für die strengere Sicherheitsvorschriften gelten.

Untermauert wird die Aussage durch Crashtests, die die Euro NCAP mit mehreren Modellen durchgeführt hat. Nur ein Mal vergaben die Prüfer dabei die Bestnote von fünf Sternen: Sicherheits-Primus ist der gerade neu aufgelegte Ford Transit Custom.

Drei Sterne gab es für den Hyundai H-1 und den Fiat Scudo, der weitgehend baugleich ist mit dem Peugeot Expert und dem Citroën Jumpy. Mit zwei Sternen schnitt der Renault Trafic ab, den es nahezu unverändert auch als Opel Vivaro und Nissan Primastar zu kaufen gibt.

Herkömmliche Vans hatten bei vorangegangenen Crashtests von Euro NCAP insgesamt bessere Noten bekommen: Der VW Sharan und der eng verwandte Seat Alhambra erhielten zum Beispiel im Jahr 2010 fünf Sterne. Vier Sterne gab es 2011 für den Lancia Voyager.

cst/dpa

URL:

Mehr auf SPIEGEL ONLINE:

Mehr im Internet


© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH