Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Vorschriften im Ausland: Das müssen Sie auf Urlaubsfahrten im Auto dabeihaben

Vorschriften für Autofahrer: Das Zubehör für den Auslandstrip Fotos
imago

Wer mit dem Auto verreist, muss sich auf kuriose Vorschriften gefasst machen: In einem Land gehört ein Feuerlöscher an Bord, in einem anderen zwei Warndreiecke. Hier ist die Karte mit allen Regeln, Tempolimits und Bußgeldern.

Europa ist ein Flickenteppich, wenn es um die Bestimmungen für Autofahrer geht. Speziell bei jenen Vorschriften, was man im Wagen mitzuführen hat. Vor allem für Urlauber lohnt sich eine gute Vorbereitung.

  • In Deutschland müssen etwa in jedem Auto ein Warndreieck, ein Verbandskasten und seit 1. Juli eine Warnweste an Bord jedes Pkw sein. In anderen Ländern ist das mitunter völlig anders.

  • Beispiel Feuerlöscher: Den schreiben unter anderem Bulgarien, Estland, Griechenland, Island, Lettland, Litauen und Rumänien vor.

  • Ein Abschleppseil muss in allen Autos an Bord sein, die in Bosnien-Herzegowina, Mazedonien oder Serbien unterwegs sind.

  • Ersatzglühlampen für die Scheinwerfer sind in Bosnien-Herzegowina, Kroatien und Serbien verbindlich.

  • Ein Warndreieck wiederum ist in fast allen Ländern Vorschrift, in der Türkei und auf Zypern müssen es jedoch gleich zwei sein. Und in der Schweiz muss das Warndreieck griffbereit in der Fahrgastzelle bereitliegen, im Kofferraum darf es nicht verstaut werden.

  • Überaus lässig geht es in Irland zu, wo praktisch keinerlei Vorschriften für die Ausrüstung im Auto herrschen. Ein Verbandskasten und ein Warndreieck werden lediglich empfohlen. Und falls Sie noch im Hinterkopf haben, dass in Frankreich jeder Autofahrer ein Alkohol-Teströhrchen im Wagen mitführen muss: Das trifft noch immer zu, wird jedoch bei Missachtung nicht mehr mit einer Geldbuße bestraft.

Die wichtigsten Vorschriften in Europa für Autofahrer (Tempolimits, Mitnahmepflichten und welche Vergehen besonders teuer bestraft werden) finden Sie auf der Karte unten. Mit einem Klick auf das gewünschte Land werden die Infos angezeigt.

Verkehrsregeln, Mitnahmepflicht und Bußgelder in Europa

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version dieses Textes hieß es, in Dänemark sei ein Feuerlöscher im Auto Pflicht. Tatsächlich wird er aber lediglich empfohlen. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen.

cf/jüp

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 32 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Traktor zur Arbeit....
usuk 17.07.2014
Ersatzglühlampen im Auto....Was für ein Blödsinn. Das kann auch nur Vorschrift sein in Ländern, in denen man mit dem Traktor zur Arbeit fährt :-)
2. Feuerlöscher
Gnurpf 17.07.2014
Aber mitnichten, das ist eine sagenhaft sinnvolle Vorschrift und sollte hier auch so sein.
3. Das muß man nicht haben
genezyp kappen 17.07.2014
Zitat: "Europa ist ein Flickenteppich, wenn es um die Bestimmungen für Autofahrer geht. Speziell bei jenen Vorschriften, was man im Wagen mitzuführen hat. " Nun, das ist zum Glück seit 1968 Unsinn. Denn im Wiener Übereinkommen über den Straßenverkehr wurde festgelegt, daß für Fahrten im an der Konvention teilnehmendem Ausland die Pflichtausrüstung des Heimatlandes ausreichend sei. Und somit z. B. ein deutsches Auto in Polen keinen Feuerlöscher braucht und ein polnisches in Deutschland keinen Verbandskasten nach DIN. Die meisten o.g. Staaten sind Teilnehmer - ob durch aktive Unterzeichnung, ob durch Sukzession vom Vorgängerstaat (z.B. Serbien durch Jugoslawien).
4.
Greyjoy 17.07.2014
Zum Thema Warndreiecke: Ein Warndreieck sollte wenn es schon genutzt wird, auch in einer ausreichenden Entfernung aufgestellt werden! Ich sehe immer wieder Spezialisten die das Teil direkt hinter dem Fahrzeug platzieren. Mehr als 20m legt kaum jemand zurück. Die Mehrheit scheint sich so zu verhalten. Da fragt man sich was das bringen soll und ob sich die Betroffenen dabei irgendwas gedacht haben. Bei der Feuwerwehr sichern wir innerorts mindestens 50m vor der Unfallstelle ab. Auf Landstraßen zwischen 100 und 150m und auf der Autobahn zwischen 200 und 250m (teilweise noch weiter). Wobei das natürlich abhängig von der Straßenführung ist. So weit muss man als Ottonormalfahrer nicht unbedingt gehen aber auf der AB sind 150m schon empfehlenswert. Besonders wenn man sieht wie so mancher LKW Fahrer unterwegs ist. Übrigens, die Entfernung zwischen den Leitpfosten beträgt 50m. Da kann man sich ziemlich gut orientieren. Man geht wenn möglich _hinter_ der Leitplanke und bleibt auch nicht im Auto sitzen.
5.
Frank Zi. 17.07.2014
Reicht es nicht in der EU aus, das was im Heimatland vorgeschrieben ist dabei zu haben?? Ich war schon öfters in Polen, aber nach einem Feuerlöscher wurde ich noch nie gefragt, auch nicht in Verkehrskontrollen.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Facebook


Aktuelles zu